fbook g   ftwi g

Test: Peavey Millenium AC BXP 5-String

Peavey Millenium AC BXP 5-String

Den Peavey Millenium BXP in vier- und fünfsaitiger Ausführung haben wir bereits in den Ausgaben 01/04 und 03/05 vorgestellt. Jetzt möchten wir uns um das Update kümmern, bei dem noch ein kleines „AC“ zum Produkt namen hinzu gekommen ist. Der Fünfsaiter besitzt einen Ahornhals mit Palisandergriffbrett, auf dem 21 Bünde Platz haben.
Der zweiteilige Korpus aus Kauri-Fichte (Agathis) wurde an der Decke mit einem hübschen Wölkchen-Furnier versehen und ist mit dem Hals fünffach verschraubt. Die Hochglanzlackierung unseres Kandidaten nennt sich „Tiger Eye“ und wurde ebenso wie das matte Finish der Halsrückseite sauber und akkurat ausgeführt. Bei der Hardware kommen schwarze Hipshot-Style-Tuner und als Steg Monorails, die bei Peavey „Finger-style bridge“ heißen, zum Einsatz. Die Saiten können, wenn gewünscht, durch den Korpus gezogen werden, die entsprechenden Löcher mit Hülsen sind dafür vorhanden. Für einen guten Druck am Kunststoffsattel sorgt ein Saitenniederhalter, der alle fünf Saiten erfasst. Der Halsstab kann am Korpusende eingestellt werden, die „Rad“-Mutter ist dort ohne jegliche Montagearbeiten stets gut zugänglich. ... (BASS PROFESSOR 3/2009, Ausgabe 52, S.79 Christoph Herder)

sf_ico_s Peavey Millenium AC BXP 5-String: both pu

sf_ico_s Peavey Millenium AC BXP 5-String: bridge pu

sf_ico_s Peavey Millenium AC BXP 5-String: neck pu




(BASS PROFESSOR 3/2009, Ausgabe 52, S.79 Christoph Herder)

{jcomments off}


Bass Talk

  • UFO Walter
    UFO Walter/Randy Hansen Tour 2018:
    06.11. DE
    Bremen,
    Meisenfrei Blues Club
    07.11. DE
    Hamburg,
    Downtown Bluesclub
    08.11. DE
    Oldenburg,
    Cadillac Zentrum Für Jugendkultur
    09.11. DE
    Berlin,
    Quasimodo QUASIMODO Berlin
    10.11. DE
    Erfurt,
    HsD Gewerkschaftshaus Erfurt
    13.11. DE
    München,
    Backstage München
    14.11. DE
    Karlsruhe, Substage
    15.11. DE
    Frankfurt, DAS BETT
    16.11. DE
    Leverkusen, Scala Club Leverkusen
    17.11. DE
    Freudenburg, Ducsaal Liveclub

    Weiterlesen...  

  • Leverkusener Jazztage:
    12. November 2018
    MIKE STERN feat. DARRYL JONES, KEITH CARLOCK & BOB MALACH

    Wenn Bob Malach auf Mike Stern trifft – Groove-Papst und ROLLING STONES Darryl Jones Bassist und der in der Jazz- und Rock Szene ständig präsente Keith Carlock die Stöcke wirbelt, dann hat sich einmal mehr die Top-Elite des zeitgenössischen Fusion- und Jazz-Rock vereint. Jede einzelne Biographie dieses Quartetts liest sich wie das „Who is Who“ der weltweiten Jazzszene.

    Und auch heute noch schwebt der Geist des großen amerikanischen Jazz mit Namen wie Randy Brecker, John Scofield, Herbie Hancock, David Sanborn, John McLaughlin, Blood Sweat & Tears  und Billy Cobham über den Konzerten, die Mike Stern und Band weltweit geben. Jeder einzelne griff schon im Alter von 4 bzw. 9 Jahren zu den Instrumenten, die sie bis heute auf ihren unzähligen Stationen mit den großen Namen der Jazz und Rock Szene nicht los ließen.

    Freuen wir uns auf druckvoll treibenden Jazzrock und dieses einmalige Fusion-Erlebnis – ein Highlight im Forum.

    Besetzung

    Mike Stern – guitar
    Bob Malach – saxophone
    Darryl Jones – bass
    Keith Carlock – drums

     
  • HANDS PROJECT
    Vernisage: Marc Mennigmann "HANDS PROJECT"
    Weiterlesen...

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!

Diese Website verwendet Cookies. Sie können Cookies in Ihren Browser-Einstellungen verwalten, d.h., die Annahmne verweigern, oder die Website weiterhin wie bisher nutzen. Datenschutzerklärung