fbook g   ftwi g

Test: BBE Bench Press / Opto Stomp

bp2_12_bbe_opto_bench_fp
Kompressoren gehören zu den Effekten, nach denen ich in meinen Workshops von den Teilnehmern am häufi gsten gefragt werde. Das ist interessant – sind sie doch eigentlich diejenigen, von denen man als Außenstehender im Soundgefüge am wenigsten mitbekommt. Denn anstatt den Sound radikal zu verfremden (wie dies etwa ein Verzerrer oder ein Envelope Filter leisten), sind Kompressoren ja in erster Linie „Schönmacher“, mit denen sich dynamische Spitzen glätten oder zu leise Stellen anheben lassen. Der dynamische Verlauf eines Audiosignals wird „komprimiert“ (daher hat dieser Effekt auch seinen Namen), so dass der Eindruck eines gleichmäßigeren, sauberen Signals entsteht. Die amerikanische Firma BBE hat gleich zwei dieser „Schönmacher“ im Pedalformat im Angebot, für welche legendäre 60er- und 70er-Jahre Kompressoren Pate standen (z.B. von Ross): Auf dem Prüfstand stehen der BBE Opto Stomp und der BBE Bench Press. (Siehe Test BP2/2012, S.64. Lars Lehmann) 

BBE Bench Press / Opto Stomp ::

 

Soundfiles:

sf_ico_s  Bench press

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

sf_ico_s  Opto Stomp

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

sf_ico_s  Basssignal pur

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

  
save Audiofiles (.zip) 800KB

 

 

 

 

 

 

Technische Merkmale

■ solide Metallgehäuse
■ Opto Stomp: gelb/braune Lackierung, Bench Press: blau/weiße Lackierung
■ rutschsichere Gummimatte an der Unterseite
■ Batterie-Klappfach (9 V) an der Unterseite
■ Klinken In- und Output
■ Regler: Opto Stomp: Output, Threshold
■ Bench Press: Output, Attack, Threshold
■ stabiler Ein-/Ausschalter auf der Oberseite

Maße / Daten

Hersteller / Made In BBE / Asien (genauer Fertigungsort unbekannt)
Modell: Opto Stomp/Bench Press
Gehäusegröße: (H x B x T) 5,5 x 9,3 x 11,5 cm
Gewicht: 0,5 kg
Preis Opto Stomp: ca. EUR 109,–
Bench Press: ca. EUR 149,–
Homepage www.bbesound.com
Vertrieb www.musikwein.de


(BASS PROFESSOR 2/2012, Ausgabe 64, S.64, Lars Lehman)
 
 

Bass Talk

  • Nik West
    BASS PROFESSOR präsentiert Nik West live! In der Ausgabe 4/2015 hatten wir die Ausnahmebassistin Nik West mit einer opulenten Story vorgestellt – nun gibt es Good News! Die einzigartige Nik kommt mit ihrer Band für drei exklusive Konzerte nach Deutschland! Für Fans der Funk & Soul-Musik ein absolutes Highlight!
    Weiterlesen...  
  • SUPERBASS IV
    Leverkusener Jazztage
    Mittwoch, 08.11.2017


    MARCUS MILLER


    KINGA GLYK 

    Weiterlesen...  

  • -> FEEL THE BASS

Saiten-Test



Der große Bass Professor Saiten-Test

Zum Test:
Der Einfluss von Saiten auf den Klang wird meist sehr unterschätzt. In der Regel nimmt man die Saiten, die einigermaßen günstig sind. Angesichts der Preise, die zum Teil für einen Satz Basssaiten aufgerufen werden, sicherlich auch ein naheliegender Weg. 13 Hersteller im Test.

-> zum Test


Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!

Strings:

5-saiter Bässe

Test:
SR2000, Signature Series, Blue Steel, Blue Steel Nickel Plated, Helix SS, Helix NPS
Obwohl man bei Dean Markley bereits seit 1972 Saiten produziert, zählte das Unternehmen nie zu
den Riesen in der Branche. Dennoch hat Dean Markley gerade für uns Bassisten ein paar bemerkenswerte
Drähte im Angebot.

-> Zum Test

Diese Website verwendet Cookies. Sie können Cookies in Ihren Browser-Einstellungen verwalten, d.h., die Annahmne verweigern, oder die Website weiterhin wie bisher nutzen. Datenschutzerklärung