fbook g   ftwi g

Test: FENDER American Professional Jazz Bass FL

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

FENDER American Professional Jazz Bass fretless. Nachdem Fender einige ihrer Serien mit neuen Modellnamen versehen hat, konnten wir in den letzten Ausgaben bereits verschiedene Bässe der neu geordneten Range testen. Neben den üblichen Vier- und Fünfsaitern sind Fretless-Bässe hingegen nicht in jeder Serie zu finden. Interessanterweise hält man in der American Professional-Serie einen attraktiven Fretless bereit, den man in der (preislich höheren) Elite vergeblich sucht.

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

Wer es noch etwas exquisiter möchte, wird nur noch bei den Artist-Modellen fündig. Hier wurde der legendäre Fender Jazz Bass Fretless von Jaco Pastorius mit allen optischen Zutaten nachempfunden. Auf einen aktiven Fretless-Bass hat man in dem Portfolio von Fender hingegen verzichtet. Da aber ein Fender Fretless ohnehin ganz eng mit dem Jaco-Sound verbunden ist, macht ein passiver Jazz Bass sehr viel Sinn. ... Weiterlesen: Bass Professor 4/2017, Ausgabe Nr.91, Seite 40.

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

Soundfiles

sf_ico_s both, hicut, groove


 
sf_ico_s bridge pu, Jaco


 
sf_ico_s bridge pu, hicut, melody


 
sf_ico_s neck pu, ballad


 
sf_ico_s neck pu, hicut, walking


 

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

Technische Merkmale

■ Schraubhals-Bauweise (4-Punkt)
■ Ahornhals
■ Palisandergriffbrett
■ 20 Bundmarkierungen
■ Knochensattel
■ Erlekorpus
■ verchromte Hardware
■ High Mass Vintage Brücke
■ Fender Lightweight Vintage-style Mechaniken
■ konventionelle Endpins
■ Tonabnehmer: Fender V-Mod Singlecoil Jazz Bass
■ passive Elektronik
■ Regler: Volume, Volume, Höhenblende
■ Urethan-Hochglanzlackierung (Halsrückseite: seidenmatt)


Maße / Daten

Hersteller: Fender
Herstellungsland: U.S.A
Modell: American Professional Jazz Bass fretless
Mensur: 864 mm
Halsbreite: Sattel 38 mm - 12. Bund 56,5 mm
Halsdicke: 1. Bund 20 mm - 12. Bund 23 mm
Stringspacing: Sattel 9,5 mm - Brücke 19 mm
Spulenabstand von Brücke: 65 mm und 156 mm
Gewicht 3,9 kg
Preis EUR 1.819,–
Lieferumfang Koffer, Werkzeug, Manual
Homepage www.fender.de
Vertrieb Fender Musical Instruments GmbH

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

Bass Talk

  • UFO Walter
    UFO Walter/Randy Hansen Tour 2018:
    06.11. DE
    Bremen,
    Meisenfrei Blues Club
    07.11. DE
    Hamburg,
    Downtown Bluesclub
    08.11. DE
    Oldenburg,
    Cadillac Zentrum Für Jugendkultur
    09.11. DE
    Berlin,
    Quasimodo QUASIMODO Berlin
    10.11. DE
    Erfurt,
    HsD Gewerkschaftshaus Erfurt
    13.11. DE
    München,
    Backstage München
    14.11. DE
    Karlsruhe, Substage
    15.11. DE
    Frankfurt, DAS BETT
    16.11. DE
    Leverkusen, Scala Club Leverkusen
    17.11. DE
    Freudenburg, Ducsaal Liveclub

    Weiterlesen...  

  • Leverkusener Jazztage:
    12. November 2018
    MIKE STERN feat. DARRYL JONES, KEITH CARLOCK & BOB MALACH

    Wenn Bob Malach auf Mike Stern trifft – Groove-Papst und ROLLING STONES Darryl Jones Bassist und der in der Jazz- und Rock Szene ständig präsente Keith Carlock die Stöcke wirbelt, dann hat sich einmal mehr die Top-Elite des zeitgenössischen Fusion- und Jazz-Rock vereint. Jede einzelne Biographie dieses Quartetts liest sich wie das „Who is Who“ der weltweiten Jazzszene.

    Und auch heute noch schwebt der Geist des großen amerikanischen Jazz mit Namen wie Randy Brecker, John Scofield, Herbie Hancock, David Sanborn, John McLaughlin, Blood Sweat & Tears  und Billy Cobham über den Konzerten, die Mike Stern und Band weltweit geben. Jeder einzelne griff schon im Alter von 4 bzw. 9 Jahren zu den Instrumenten, die sie bis heute auf ihren unzähligen Stationen mit den großen Namen der Jazz und Rock Szene nicht los ließen.

    Freuen wir uns auf druckvoll treibenden Jazzrock und dieses einmalige Fusion-Erlebnis – ein Highlight im Forum.

    Besetzung

    Mike Stern – guitar
    Bob Malach – saxophone
    Darryl Jones – bass
    Keith Carlock – drums

     
  • HANDS PROJECT
    Vernisage: Marc Mennigmann "HANDS PROJECT"
    Weiterlesen...

Bass Museum

bp1_12_bm_sadow_01

Sadowsky Vintage Bass in Coral Salmon Pink. Bass Museum 1/2012

Sadowsky Vintage

Brasilien


Nicole Badila: "Herzlich willkommen zu meinem Bass-Workshop: Brasilien. Hier findest Du alle MP3-Soundfiles zu den Übungen."

Teil 1: Samba
Teil 2: Bossa Nova
Teil 3: Samba-Funk & Partido Alto
Teil 4: Choro
Teil 5: Baião & Xote

NEU:
Teil 6: Afoxé, Maracatu & Frevo

Redaktion



NEUER REDAKTEUR – da gibt es gute News! Denn ab sofort wird das Team vom BASS PROFESSOR durch einen neuen und kompetenten Redakteur verstärkt! Der neue Mann heißt Dennis Özmen, kommt aus Düsseldorf und spielt bei der Band Sir Collapse. Dennis bereichert das Team vor allem im Testbereich mit frischen Ideen. Wir begrüßen ihn sehr herzlich! Und ein paar Seiten später stellt er sich höchstpersönlich vor. Viel Spaß mit dieser Ausgabe! Bässte Grüße, Euer Team vom BASS PROFESSOR

HANDS



Bass Special: HANDS

„100 Bilder sollen es werden“, sagte sich der Fotograf und Musiker Marc Mennigmann im August 2014. „Und präsentieren werde ich die Aufnahmen in Ausstellungen und in einem Buch.“ ...

HANDS

Diese Website verwendet Cookies. Sie können Cookies in Ihren Browser-Einstellungen verwalten, d.h., die Annahmne verweigern, oder die Website weiterhin wie bisher nutzen. Datenschutzerklärung