fbook g   ftwi g

Uli Salm – Basssammelweltrekord!


710 kann eine magische Zahl sein. Stell dir vor, du hättest 710 Bässe! Wäre das nicht der Wahnsinn?! Für den Hamburger Uli Salm ist ein Traum wahr geworden, denn ab sofort hält er den Weltrekord für die umfassendste E-Bass-Sammlung, die es auf diesem Planeten gibt – und es sind 710 zertifizierte Bässe!

Über Uli Salm, den Original-Bassisten von Rudolf Rock & die Schocker und Betreiber zwei Zwick-Kneipen in Hamburg, hatten wir vor Kurzem mit einem umfassenden Portrait gewürdigt. Seit Uli in den Sechzigern mit dem Spielen und Sammeln von Bässen begonnen hat, ließ ihn die Leidenschaft nicht mehr los, und es wurde „fast von allein“ immer mehr. Der Weg zur Urkunde über den Besitz der meisten Bässe weltweit begann im Januar dieses Jahres mit einem Artikel in der Bild-Zeitung. Der Redakteur Maik Brodersen veröffentlichte einen Artikel über die einzigartige Uli-Salm-Sammlung. Zu diesem Zeitpunkt waren es allerdings „erst“ 690 Bässe.



Brodersen kontaktiere Olaf Kuchenbecker, den Chef vom Rekord Institut – und der ist zufälligerweise auch Bassist, u.a. bei Franny & The Fireballs. Olfaf war von der Idee sofort begeistert, also fing man mit dem Durchzählen an. Viele Bässe sind in den zwei Filialen vom Zwick ausgestellt, andere in wohltemperierten Lagerräumen. Bei 710 blieb der Zeiger stehen, und Uli hatte es geschafft! Welt-Rekord! Selbst nach dem Wissensstand des BASS PROFESSOR ist uns weltweit kein Sammler bekannt, der so viele Bässe besitzt wie unser Bass-Buddy aus Hamburg. Die Akzente der Kollektion liegen auf diversen Fender-Schätzchen, Bässe von US-Herstellern wie Gibson, Guild, Gretsch, Alembic, Fodera, Sadowsky oder Mike Lull.



Uli hat aber auch eindeutig ein Herz für Bässe aus deutschen Landen, deshalb finden sich bei ihm viele Instrumente von Le Fay, Marleaux, Löwenherz und Mike Bolz von Rabenberger Guitars, der ihm jüngst einen wunderschön gemaserten Rudolf Rock-Bass im Thunderbird-Style gebaut hat mit Mike Lull-PUs und beleuchteten Sternen im Griffbrett. Als absolute Krönung nennt Uli nicht weniger als vierzehn Ritter-Bässe sein eigen – die meisten wurden extra für ihn angefertigt. Im Mai 2022 soll es im Zwick sogar eine Ausstellung mit Ritter-Bässen eröffnet werden, in Anwesenheit des Meisters aus Deidesheim. Trotz der Sammelleidenschaft findet Uli immer wieder Zeit, seine erlesenen Bässe live mit seiner Band Rudolf Rock & die Schocker auf der Bühne im Zwick in Szene zu setzen – sein Bassspiel ist äußerst steady! Wenn ihr einen Blick auf die Schätze werfen wollte, sollte man in Hamburg die beiden Zwick-Lokale besuchen, in denen kräftig gerockt wird. Und oft ist Uli auch persönlich anwesend.

www.zwick4u.com

Workshops 2

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 5 Shims

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 5 Shims

Zum Setup eines Basses gehört, neben der korrekten Einstellung der Intonation und der richtigen Krümmung des Halsstabes, die Einstellung der Saitenlage nach den Vorlieben des Spielers. ...
Weiterlesen...

Bass Setups: Halsschrauben

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 4: Halsschrauben (rabenberger guitars & basses)

Bass Professor 2/2021, AUsgabe 105. WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 4: Halsschrauben (rabenberger guitars & bass

Um einen Basshals mit dem Korpus zu verbinden, benutzt man meistens vier (oder mehr) Schrauben. Man kennt diese Bauart von Millionen Fender- und Fender-artigen Bässen. Die Methode ist denkbar einfach: Um die Punktlast der Schrauben in einen stabileren Flächendruck zu wandeln, wird oft eine mehrere Millimeter starke Metallplatte zwischengelegt. ...
Weiterlesen...

Workshop Bass Setups: Rund um den Sattel

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 2: Rund um den Sattel. Mike Bolz (rabenberger guitars & basses)

Insbesondere bei älteren Bässen, die viel gespielt werden, kann es passieren, dass sich die Saiten durch Abrieb oder andere äußere Einflüsse so tief in die Sattelkerben eingraben, dass eine oder sogar mehrere Saiten zu tief im Sattel liegen und deshalb scheppern oder gar aufliegen. ...

Weiterlesen...

Mein Bass & Ich: Soundfiles

mbi_logo155
Pickup Einstellungen

Weiterlesen...

6. Teil: Tonabnehmer-Special

mbi_logo155Neben einer Veränderung der Humbucker-Verschaltung (für die man natürlich mit einem Lötkolben umgehen können sollte), lässt sich an einem Pickup nicht viel herumdoktern. Dennoch hat der eine Parameter, auf den man zugreifen kann, einen enormen Einfluss auf den Klang. Was sich nämlich schnell und bequem selber verändern lässt, ist der Abstand des Tonabnehmers zu den Saiten.


bp3_2011_st_mbi_pu11

Weiterlesen...

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!