fbook g   ftwi g

Tour Mai 2010: herrnkind

rh_070710_basu_IMG_1066_1000

Ralph Herrnkind feat. Julius & Felix Pastorius, Jesse Milliner & Bernie Adamkewitz

Ralph lernte die beiden Pastorius Brüder Felix (bass) und Julius (dr) bei der Eröffnung des 'Jaco Pastorius Parks' 2008 in Florida (USA) kennen. Nach einigen Sessions in verschiedenen Clubs mit den beiden sympathischen Musikern kam ihm die Idee, beide zu seiner 2010 Tour nach Deutschland einzuladen. Julius und Felix sind die beiden Zwillingssöhne des E-Bassisten Jaco Pastorius, der mit seinem Spiel zur Legende wurde. Seine beiden Söhne haben sein Erbe angenommen und sind mittlerweile selbst zu gefragten Musikern geworden.

(Jesse Milliner (key), Julius Pastorius (dr), Felix Pastorius (bass), Ralph Herrnkind (git.), Bernie Adamkewitz (git.)
{rokbox album=|herrnkind| title=|"Herrnkind" ::| }images/M_images/bass_news/2010_basstalk/10_05_07herrnkind/*{/rokbox}

Mit Jesse Milliner hat Ralph Herrnkind einen vielseitigen Keyboarder gefunden, der unter anderem schon den WDR Jazzpreis 2007 bekommen hat. Seit 2007 leitet Jesse als Professor für Komposition und Arrangement die Jazzabteilung an der Hochschule für Musik in Mainz. Bernie Adamkewitz an der Gitarre (electric&acoustic guitar, midi guitar) ist durch das "Starlight Express" Musical bekannt und tourte in der Vergangenheit mit der legendären Fuisonband "Time in Space" und mit der "Chris Braun" Band durch Europa.  {youtube}GQJinKQJafA{/youtube}  /  {youtube}OodeWXWbz2I{/youtube}


07.05. herrnkind - Duisburg Baba Su 21:00
08.05. herrnkind - Remscheid  Kultshock 20:00
09.05. herrnkind - Bad Godesberg Klangstation 20:30
11.05. herrnkind - Oldenburg Wilhelm 13
12.05. herrnkind - Hamburg Birdland 21:30
15.05. herrnkind - Dortmund Cafe Einstein 20:00
21.05. Patricia Kelly - Krakau / PL
29.05. King of Swing Orchestra - Köln Limelight
03.06. nyghtingale orchestra - Frankfurt / Oder
08.06. herrnkind & friends - Gemünd
05.09. herrnkind & friends - Gemünd
14.09. King of Swing Orchestra - Köln Meschede
03.10. Ulla Haesen Acoustic Band - Gemünd
07.11. herrnkind & friends - Gemünd

 

(Fotos & Videos: kmgdesign)

Bass Talk


  • Popimpulstag des Popularmusikverbands Bayern e.V.: Samstag den 07. März 2020
    Weiterlesen...  
  • Warwick GmbH wird exklusiver Lizenznehmer für Sadowsky Guitars Ltd.
    Warwick GmbH wird exklusiver Lizenznehmer für Sadowsky Guitars Ltd.
    Weiterlesen...  
  • Guitar Summit 2019

    Guitar Summit:
    27. – 29. September 2019
    Weiterlesen...

Bass Special

Bass Professor Bass Special 12-Saiter Bässe
Unsere Rubrik „Bass Special“ lässt uns den Freiraum, regelmäßig über ganz besondere Instrumente zu berichten. Das können Bässe einer bestimmten Company sein – es können aber auch Instrumente sein, die einem speziellen Thema zugehörig sind. Ein ebenso seltenes wie faszinierendes Thema ist der 12saitige Bass, um den wir uns in dieser Ausgabe kümmern möchten. ...  (Weiterlesen in: Bass Professor 2/2011, Seite 17)

12-Saiter

BS: 52er



Der Mythos von Fender ist ungebrochen! Immer wieder erreichen uns Anfragen, mehr über ältere Fender- Bässe zu berichten. Natürlich kommen wir diesem Wunsch gern nach und präsentieren euch hier ein erlesenes Schmuckstück aus den Anfangstagen des elektrischen Basses. Der E-Bass wurde ja „nur“ deshalb erfunden, weil Gitarristen Kontrabass spielen sollten. Für die Vielzahl der Gitarristen gab es in der Mitte des letzten Jahrhunderts zu wenig Jobs. Dafür gab es einen Mangel an Kontrabassisten. Also baute Leo Fender 1951 den Fender Precision Bass, nachdem er erst im Jahr zuvor seine erste E-Gitarre der staunenden Weltöffentlichkeit vorgestellt hatte.

1952 Precisionbass

Bass Special


An einem Höfner Beatle Bass kann man sich einfach nicht sattsehen! In Ergänzung zum BASS MUSEUM, dass euch einen seltenen Höfner 500/1 aus dem Jahr 1963 zeigt, könnt ihr euch hier von einem Exemplar aus dem Jahr 1965 die Augen massieren lassen. Auf den Bildern kommt die schöne Korpusform mit den typischen Haarrissen besonders gut zur Geltung. Ebenso die großen Pickup-Rahmen und das Hals-Binding, das erstmals ab 1964 eingesetzt wurde. Das Perlmutt-Schlagbrett ist wunderbar nachgedunkelt und passt zum kleinen Elektronik-Fach. Das Finish ist bei diesem alten Exemplar besonders schön und – wie die Beatles, die uns hier in Form kleiner Figuren begegnen – einfach zeitlos!

Höfner Beatle Bass

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!