fbook g   ftwi g

Short Stories


Sebastian Gieck
: Max Mutzke Band. 

Sebastian Gieck gehört zu der neuen Generation polyglotter Musiker, die sich trotz eigener Stimme in verschiedensten Sprachen der Musik unterhalten konnte. Schon vor seinem E- und Kontrabassstudium bei Patrick Scales an der Hochschule für Musik und Theater München arbeitete er mit stilprägenden Künstlern aus der Jazz-Pop-Hiphop- und Electronicwelt. Er zupfte den Bass u.a. für Georg Ringsgwandl, Kayne Taylor, Christian Prommer, Ganes, Babelsberger Filmorchester, Alex Diehl, Hubert von Goisern, Dusko Goykovic, Rick Hollander oder Gregor Hübner. Aktuell bedient der 33jährige Sebastian Gieck seit kurzem für den Entertainer Max Mutzke die tiefen Saiten.

Sebastian Gieck
: Max Mutzke Band. 

Sebastian Gieck gehört zu der neuen Generation polyglotter Musiker, die sich trotz eigener Stimme in verschiedensten Sprachen der Musik unterhalten konnte. Schon vor seinem E- und Kontrabassstudium bei Patrick Scales an der Hochschule für Musik und Theater München arbeitete er mit stilprägenden Künstlern aus der Jazz-Pop-Hiphop- und Electronicwelt. Er zupfte den Bass u.a. für Georg Ringsgwandl, Kayne Taylor, Christian Prommer, Ganes, Babelsberger Filmorchester, Alex Diehl, Hubert von Goisern, Dusko Goykovic, Rick Hollander oder Gregor Hübner. Aktuell bedient der 33jährige Sebastian Gieck seit kurzem für den Entertainer Max Mutzke die tiefen Saiten.

... weiterlesen im Bass Professor 1/2022, Seite 29 ...






Bass Talk


  • Bass & More. Ein kleiner
    Auszug aus dem Programm.
    Weiterlesen...  

  • The next REVOLUTION in bass amplification is coming…
    Echt jetzt?
    Schauts euch an, Donnerstag, 30. Juni, 18:00 Uhr.
    Wo?
    Hier:
    YouTube: MARKBASS LIVESTREAM
    Ebenfalls auf Insta und FB auf MARKBASSAMPS
     

  • R.I.P. Ove Bosch
     

  • „Lernt zuerst die Melodie“

    Nachruf auf Gerd Mersch (1951 bis 2021)
    Weiterlesen...  

  • Uli Salm – Basssammelweltrekord!
    Weiterlesen...

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain