fbook g   ftwi g

Test: FENDER American Professional Jazz Bass FL

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless


FENDER American Professional Jazz Bass fretless.
Nachdem Fender einige ihrer Serien mit neuen Modellnamen versehen hat, konnten wir in den letzten Ausgaben bereits verschiedene Bässe der neu geordneten Range testen. ...

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

FENDER American Professional Jazz Bass fretless. Nachdem Fender einige ihrer Serien mit neuen Modellnamen versehen hat, konnten wir in den letzten Ausgaben bereits verschiedene Bässe der neu geordneten Range testen. Neben den üblichen Vier- und Fünfsaitern sind Fretless-Bässe hingegen nicht in jeder Serie zu finden. Interessanterweise hält man in der American Professional-Serie einen attraktiven Fretless bereit, den man in der (preislich höheren) Elite vergeblich sucht.

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

Wer es noch etwas exquisiter möchte, wird nur noch bei den Artist-Modellen fündig. Hier wurde der legendäre Fender Jazz Bass Fretless von Jaco Pastorius mit allen optischen Zutaten nachempfunden. Auf einen aktiven Fretless-Bass hat man in dem Portfolio von Fender hingegen verzichtet. Da aber ein Fender Fretless ohnehin ganz eng mit dem Jaco-Sound verbunden ist, macht ein passiver Jazz Bass sehr viel Sinn. ... Weiterlesen: Bass Professor 4/2017, Ausgabe Nr.91, Seite 40.

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

Soundfiles

sf_ico_s both, hicut, groove


 
sf_ico_s bridge pu, Jaco


 
sf_ico_s bridge pu, hicut, melody


 
sf_ico_s neck pu, ballad


 
sf_ico_s neck pu, hicut, walking


 

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

Technische Merkmale

■ Schraubhals-Bauweise (4-Punkt)
■ Ahornhals
■ Palisandergriffbrett
■ 20 Bundmarkierungen
■ Knochensattel
■ Erlekorpus
■ verchromte Hardware
■ High Mass Vintage Brücke
■ Fender Lightweight Vintage-style Mechaniken
■ konventionelle Endpins
■ Tonabnehmer: Fender V-Mod Singlecoil Jazz Bass
■ passive Elektronik
■ Regler: Volume, Volume, Höhenblende
■ Urethan-Hochglanzlackierung (Halsrückseite: seidenmatt)


Maße / Daten

Hersteller: Fender
Herstellungsland: U.S.A
Modell: American Professional Jazz Bass fretless
Mensur: 864 mm
Halsbreite: Sattel 38 mm - 12. Bund 56,5 mm
Halsdicke: 1. Bund 20 mm - 12. Bund 23 mm
Stringspacing: Sattel 9,5 mm - Brücke 19 mm
Spulenabstand von Brücke: 65 mm und 156 mm
Gewicht 3,9 kg
Preis EUR 1.819,–
Lieferumfang Koffer, Werkzeug, Manual
Homepage www.fender.de
Vertrieb Fender Musical Instruments GmbH

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

Bass professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, test: FENDER American Professional Jazz Bass fretless

Bass Talk


  • 50 Jahre KRAAN 
    Im Mai 1971 begann die Reise der Band. Bedeutende Entscheidungen mußten getroffen werden um eine anscheinend nicht endende musikalische Fahrt zu beginnen. Studium oder Job, oder die Musik. EIne hohe Portion Selbstbewußtsein gehörte dazu um sagen zu können: „Wir sind richtig gut“. ... Weiterlesen...  

  • Nach längerer Krankheit ist unser Freund und Bassbauer Christof Kost am 17.04.2021 56-jährig verstorben. Wir trauern um ihn. :-( Weiterlesen...  

  • Popimpulstag des Popularmusikverbands Bayern e.V.: Samstag den 07. März 2020
    Weiterlesen...

Workshops

Workshop Bass Setups: Rund um den Sattel

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 2: Rund um den Sattel. Mike Bolz (rabenberger guitars & basses)

Insbesondere bei älteren Bässen, die viel gespielt werden, kann es passieren, dass sich die Saiten durch Abrieb oder andere äußere Einflüsse so tief in die Sattelkerben eingraben, dass eine oder sogar mehrere Saiten zu tief im Sattel liegen und deshalb scheppern oder gar aufliegen. In diesen Fällen nützt es nicht, die Saitenhöhe an der Bridge oder per Trussrod einstellen zu wollen, man muss den Sattel bearbeiten. Aber auch bei einem anderen Saitensetup (z.B. Low B statt E-Saite bei tieferen Stimmungen) müssen die Sattelkerben entsprechend angepasst werden. Wie das vor sich geht, werden wir uns heute ansehen.

Weiterlesen...

Bass Museum

bp1_12_bm_sadow_01

Sadowsky Vintage Bass in Coral Salmon Pink. Bass Museum 1/2012

-> Sadowsky Vintage

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain

Brasilien


Nicole Badila: "Herzlich willkommen zu meinem Bass-Workshop: Brasilien. Hier findest Du alle MP3-Soundfiles zu den Übungen."

Teil 1: Samba
Teil 2: Bossa Nova
Teil 3: Samba-Funk & Partido Alto
Teil 4: Choro
Teil 5: Baião & Xote

NEU:
Teil 6: Afoxé, Maracatu & Frevo

Redaktion



NEUER REDAKTEUR – da gibt es gute News! Denn ab sofort wird das Team vom BASS PROFESSOR durch einen neuen und kompetenten Redakteur verstärkt! Der neue Mann heißt Dennis Özmen, kommt aus Düsseldorf und spielt bei der Band Sir Collapse. Dennis bereichert das Team vor allem im Testbereich mit frischen Ideen. Wir begrüßen ihn sehr herzlich! Und ein paar Seiten später stellt er sich höchstpersönlich vor. Viel Spaß mit dieser Ausgabe! Bässte Grüße, Euer Team vom BASS PROFESSOR