fbook g   ftwi g

Test: SIRE MARCUS MILLER V7 Vintage

Bass Professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, Test: SIRE MARCUS MILLER V7 Vintage

SIRE MARCUS MILLER V7 Vintage. Bislang hatte man den Namen Marcus Miller eng mit seinen amerikanischen Original-Bässen verbunden. Als die „Sire“-Bässe vor noch gar nicht allzu langer Zeit das Licht der Basswelt erblickten, war das schon eine Überraschung. ...

Bass Professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, Test: SIRE MARCUS MILLER V7 Vintage

SIRE MARCUS MILLER V7 Vintage. Bislang hatte man den Namen Marcus Miller eng mit seinen amerikanischen Original-Bässen verbunden. Als die „Sire“-Bässe vor noch gar nicht allzu langer Zeit das Licht der Basswelt erblickten, war das schon eine Überraschung. Man könnte natürlich vermuten, dass da viel Geld im Spiel ist, wenn ein Top-Promi wie Miller Instrumente mit seiner Signatur herstellen lässt. Überraschenderweise spielt er die Bässe auch live auf der Bühne – und das spricht schon Bände.... ... Weiterlesen: Bass Professor 4/2017, Ausgabe Nr. 91, Seite 48

Bass Professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, Test: SIRE MARCUS MILLER V7 Vintage

Bass Professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, Test: SIRE MARCUS MILLER V7 Vintage

Soundfiles

sf_ico_s both pu, active, bass + trebleboost


 
sf_ico_s both pu, active, flat


 
sf_ico_s both, active, middleboost, center freq, finger


 
sf_ico_s bridge pu, passive, hicut, finger


 
sf_ico_s neck pu, passive, finger


 

Bass Professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, Test: SIRE MARCUS MILLER V7 Vintage

Technische Merkmale

■ Schraubhals-Bauweise (4-Punkt)
■ Ahornhals
■ Ahorngriffbrett
■ 20 Bünde
■ Knochensattel
■ Sumpfeschekorpus
■ verchromte Hardware
■ Marcus Vintage-S Brücke
■ offene Sire Mechaniken
■ Standard Endpins
■ Tonabnehmer: Marcus Vintage Jazz
■ Marcus Heritage 3-Band Elektronik
■ Regler: Volume, Höhenblende, Panorama, Höhen, Mitten, Mittenfrequenz, Bässe
■ Schalter: Aktiv/Passiv
■ Hochglanzlackierung, Korpus: White Blonde; Hals: transparent

Maße / Daten

Hersteller: Sire Marcus Miller
Herstellungsland: Indonesien
Modell: Marcus Miller V7 Vintage
Mensur: 864 mm
Halsbreite: Sattel 46 mm - 12. Bund 66 mm
Halsdicke: 1. Bund 21,7 mm - 12. Bund: 25 mm
Stringspacing: Sattel 9 mm - Brücke 18 mm
Spulenabstand: von Brücke 54 mm und 157 mm
Batterie: 2 x 9 Volt
Verbrauch: 2,3 mA
Gewicht: 4,45 kg
Preis ca. EUR 649,–
Lieferumfang: Werkzeug
Homepage: www.sire-guitars.com
Vertrieb Thomann

Bass Professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, Test: SIRE MARCUS MILLER V7 Vintage

Bass Professor 4/2017. Ausgabe Nr.91, Test: SIRE MARCUS MILLER V7 Vintage

Bass Talk


  • 50 Jahre KRAAN 
    Im Mai 1971 begann die Reise der Band. Bedeutende Entscheidungen mußten getroffen werden um eine anscheinend nicht endende musikalische Fahrt zu beginnen. Studium oder Job, oder die Musik. EIne hohe Portion Selbstbewußtsein gehörte dazu um sagen zu können: „Wir sind richtig gut“. ... Weiterlesen...  

  • Nach längerer Krankheit ist unser Freund und Bassbauer Christof Kost am 17.04.2021 56-jährig verstorben. Wir trauern um ihn. :-( Weiterlesen...  

  • Popimpulstag des Popularmusikverbands Bayern e.V.: Samstag den 07. März 2020
    Weiterlesen...

Workshops

Workshop Bass Setups: Rund um den Sattel

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 2: Rund um den Sattel. Mike Bolz (rabenberger guitars & basses)

Insbesondere bei älteren Bässen, die viel gespielt werden, kann es passieren, dass sich die Saiten durch Abrieb oder andere äußere Einflüsse so tief in die Sattelkerben eingraben, dass eine oder sogar mehrere Saiten zu tief im Sattel liegen und deshalb scheppern oder gar aufliegen. In diesen Fällen nützt es nicht, die Saitenhöhe an der Bridge oder per Trussrod einstellen zu wollen, man muss den Sattel bearbeiten. Aber auch bei einem anderen Saitensetup (z.B. Low B statt E-Saite bei tieferen Stimmungen) müssen die Sattelkerben entsprechend angepasst werden. Wie das vor sich geht, werden wir uns heute ansehen.

Weiterlesen...

Bass Museum

bp1_12_bm_sadow_01

Sadowsky Vintage Bass in Coral Salmon Pink. Bass Museum 1/2012

-> Sadowsky Vintage

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain

Brasilien


Nicole Badila: "Herzlich willkommen zu meinem Bass-Workshop: Brasilien. Hier findest Du alle MP3-Soundfiles zu den Übungen."

Teil 1: Samba
Teil 2: Bossa Nova
Teil 3: Samba-Funk & Partido Alto
Teil 4: Choro
Teil 5: Baião & Xote

NEU:
Teil 6: Afoxé, Maracatu & Frevo

Redaktion



NEUER REDAKTEUR – da gibt es gute News! Denn ab sofort wird das Team vom BASS PROFESSOR durch einen neuen und kompetenten Redakteur verstärkt! Der neue Mann heißt Dennis Özmen, kommt aus Düsseldorf und spielt bei der Band Sir Collapse. Dennis bereichert das Team vor allem im Testbereich mit frischen Ideen. Wir begrüßen ihn sehr herzlich! Und ein paar Seiten später stellt er sich höchstpersönlich vor. Viel Spaß mit dieser Ausgabe! Bässte Grüße, Euer Team vom BASS PROFESSOR