fbook g   ftwi g

Musik Produktiv Hausmesse

Bass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

Musik Produktiv Hausmesse Wie sich allgemein herum gesprochen haben dürfte, musste die Musikmesse in Frankfurt in den letzten Jahren viele Federn lassen. Das ist ausgesprochen schade und wir hoffen, dass sich die Musikmesse wieder erholt. Nichtsdestotrotz entwickelt sich die jährlich stattfindende Hausmesse von Musik Produktiv umso besser – von daher lohnt sich die Fahrt ins niedersächsische Ibbenbüren (bei Osnabrück), wo sich zum Glück auch einige Bassbauer tummelten. Das Festival war wieder gut garniert mit heißen Live-Acts, wobei der Schwerpunkt (gefühlt) bei den Schlagzeugern und Gitarristen lag. Das Bassprogramm war leider eher dünn gesät und blitzte bei einigen wenigen Slots auf. Dafür war auf den einzelnen Bass-Ständen genug los – diese brachten die Zelte ordentlich zum Wackeln! Und wer davon genug hatte, konnte in den Verkaufsräumen von Musik Produktiv diverse neue Bässe unter Strom setzen.


EBS HEAD
Bass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

Seit 30 Jahren werden wir von den Schweden von EBS mit formschönem und bestens klingendem Equipment versorgt. Aus Anlass des Jubiläums schickt die Company einen EBS HD360 mit 360 Watt ins Rennen.


MARLEAUX VOTAN P30
Bass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

Hoppla, was is’n des? Ein kleiner Marleaux in knalligem Orange! Beim näheren Hinsehen entpuppte sich der Bass als der erste Short-Scale von Marleaux auf der Basis des Votans. Der Bass hat uns so gut gefallen, dass wir ihn gleich zum Test bestellt haben.


ROUGH SILK
Bass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

In Ibbenbüren gab es ein Wiedersehen mit alten Bekannten. In den Neunzigern mischten Rough Silk die Heavy-Szene kräftig auf. In der Zwischenzeit war es still geworden. Doch nun sind die wieder da: das Progressiv-Oi!-Pop Quartett Rough Silk aus Hannover um den charismatischen Ferdy Doernberg (www.rough-silk.com) Den hübschen schwarzen Höfner President Bass tappt die Bassistin Anke Sobek.

RABBIT HOLE
Bass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

Durch das „Rabbit Hole“ ging Alice in das Wunderland, und im amerikanischen Slang wird das Rabbit Hole (wörtlich: „Kaninchenloch“) gern bemüht, wenn man durch Drogen in einen Tunnel geht. Drogen braucht man zum Glück keine zu nehmen, wenn man sich die Effektgeräte zu Gemüte führt. Momentan werden von der US-Amerikanerin Safi a Harrison drei ausgewachsene Bodentreter hergestellt, ein Phaser und zwei sehr abgefahrene Fuzz Pedale. Musik Produktiv ist der erste Händler, der Rabbit Hole im Sortiment führt. Infos: https://rabbitholefx.com


SANDBERG | EICH | MARLEAUX
Bass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

Das wäre in den Neunzigern noch nicht möglich gewesen: Die Nobelschmieden Marleaux Bass Guitars und Sandberg Guitars teilten sich ein und dieselbe Standfl äche! Zum Antesten der erlauchten Bässe konnte man Thomas Eich von Eich Amp bewegen, dessen Equipment sich in der Mitte des Standes tummelte.


ASHDOWN
Bass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

Die Modellpalette von Ashdown aus England kann sich hören und sehen lassen und ist darüber hinaus sehr ausgereift – da ist für jede Stilrichtung was dabei. Rechts neben dem Roll-Up sieht man den schon jetzt legendären „Head of Doom“ – der sagenhafte Amp vom Black Sabbath Bassisten Geezer Butler. Der Verstärker besitzt unglaubliche Kraftreserven.


CLAAS BÄSSE
Bass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

Vom niedersächsischen Burgwedel ins niedersächsische Ibbenbüren hatte Alexander Claas mit seinen famosen Bässe (und Gitarren) den Weg auf die Hausmesse von Musik Produktiv gefunden. Claas hat sich spezialisiert auf headless Bässe mit gefächerten Bünden (fanned frets) – und das macht er richtig gut!


MARKBASS
Bass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

Bei Markbass aus Italien „millerte“ es ganz kräftig und am Stand drehte sich alles um die Line des legendären US-Bassisten. Wir fangen mit dem Equipment mal links an: Oben ein Markbass Casa – ein 500 Watt Head für die Ikone Michael League. Darunter der Combo CMD 102, der in einer 250 bzw. 500 Watt Version erhältlich ist. In der Bildmitte steht oben in gelb der Little Marcus, den es in einer 250 oder 500 Watt Ausführung gibt. Darunter in ganz in weiß ein Little Marcus 800 nebst Marcus Miller 104 Cab. Rechts beschließt der Marcus Miller CMD 101 Micro 60 Combo die wohldurchdachte Range von Markbass.

JAYTEE TETERISSA
Bass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

Am Stand von EBS gab der EBS-Endorser JayTee Teterissa Kostproben seiner atemberaubenden Slap-Technik!

FENDER
Bass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

Was wäre die Welt ohne den Fender Bass? Sie wäre um einiges klangärmer! In Ibbenbüren tummelten sich auf dem Stand von Fender immerhin (oder gerade mal) zwei Fender- Bässe. Einen haben wir abgelichtet: ein blonder American Original 70’s Jazz Bass für gestrichene EUR 2.139,–

YAMAHABass Professor 5/2018, Ausgabe 96 - Story: Musik Produktiv Hausmesse

Bei Yamaha konnte man zur Abwechslung keine Instrumente testen – in dem Ladengeschäft von Musik Produktiv sind die Bässe und das übrige Equipment von Yamaha in ausreichender Anzahl vorhanden. Deshalb entschied sich der Branchen-Primus für einen Event-Stand. Zu sehen gab es einen Original DeLorean, wie er Mitte der Achtziger in dem legendären Film „Back To The Future“ zu sehen war. Natürlich war das Auto mit seinem atomangetriebenen Flux-Kompensator voll funktionstüchtig und sogar Michael J. Fox saß (zumindest als täuschend echt aussehende Puppe) auf dem Beifahrersitz. Auf dem Sitz hinter dem Lenkrad (ganz schön eng!) durfte man Platz nehmen, wurde einmal durch die Galaxis geschickt und bekam nach erfolgreicher Landung ein Erinnerungsfoto! Dank Yamaha wurde Ibbenbüren für kurze Zeit ein Weltraumbahnhof!

Übrigens: Wer das Yamaha-Foto mit der Lupe betrachtet, kann in der Bildmitte ein Foto mit dem BASS PROFESSOR-Redakteur erspähen, der gerade (mit Dank an Yamaha!) nach einer turbulenten Zeitreise mit dem Original DeLorean aus dem Film „Back To The Future“ heil gelandet war – da wurde man ordentlich durchgeschüttelt! Und – soviel hat uns der Redakteur verraten – in der Zukunft sieht alles ganz anders aus! Aber nun zur Gegenwart...





Bass Talk


  • BASS VERMISST!

    Auf dem Versandweg zum Kunden ist dieser Hot Wire Headless Bass verlorengegangen (in Deutschland). Weiterlesen...  
  • Tony Levin - King Crimson 50
    KING CRIMSON 2019 Celebration: 50 Konzerte weltweit zum 50zigsten Geburtstag.
    Weiterlesen...  

  • Musikmesse + Prolight&Sound:
    2.4.-5.4

    Weiterlesen...

HANDS



Bass Special: HANDS

„100 Bilder sollen es werden“, sagte sich der Fotograf und Musiker Marc Mennigmann im August 2014. „Und präsentieren werde ich die Aufnahmen in Ausstellungen und in einem Buch.“ ...

HANDS

Diese Website verwendet Cookies. Sie können Cookies in Ihren Browser-Einstellungen verwalten, d.h., die Annahmne verweigern, oder die Website weiterhin wie bisher nutzen. Datenschutzerklärung