fbook g   ftwi g

Story: Suzi Quatro. 
Die Queen des Rock’n‘Roll

Bass Professor 1/2021. Story: Suzi Quatro. 
Die Queen des Rock’n‘Roll

Suzi Quatro
: Die Queen des Rock’n‘Roll.


Aus Detroit kommt die ungekrönte Rock-Queen Suzi Quatro, die Anfang der Siebziger die männlich dominierte Rockwelt kräftig aufgemischte. Mit dem von Mick Chapman und Nicky Chinn geschriebenen Song „Can the Can“ toppt sie 1973 erstmals die britischen Singlecharts.

Bass Professor 1/2021. Story: Suzi Quatro. 
Die Queen des Rock’n‘Roll

Die zierliche amerikanische Sängerin und Bassistin im schwarzen Lederoutfit befehligt drei finster blickende Typen und landet mit Hits wie „48 Crash“, „Daytona Demon“ oder „Devil Gate Drive“ einen Chartbreaker nach dem anderen.

Bass Professor 1/2021. Story: Suzi Quatro. 
Die Queen des Rock’n‘Roll

Als erste Bassistin überhaupt avanciert die am 3. Juni 1950 als Suzanna Kay Quatrocchi geborene Suzi Quatro zu einem weltweiten Rockstar und verkaufte bis dato offiziell über 50 Millionen Platten. Ihr größter Hit gelingt ihr 1978 mit der Weichspülernummer „Stumblin‘ In“ im Duett mit dem Smokie-Softie Chris Norman, welcher es in den USA bis auf Platz vier und in Deutschland auf Platz zwei schaffte.

Bass Professor 1/2021. Story: Suzi Quatro. 
Die Queen des Rock’n‘Roll

Der erfolgreiche Musical-Komponost Andrew Lloyd Webber engagierte sie 1986 für die Hauptrolle der „Annie Oakley“ in der Produktion „Annie Get Your Gun“, welches über mehrere Jahre im Aldwych Theatre im Londoner Westend sehr erfolgreich aufgeführt wurde. Mit mittlerweile 71 Jahren ist die Rock-Lady immer noch voller Tatendrang und brachte vor kurzem ihre neue Platte „The Devil In Me“ auf den Markt. Arnd Fuchs unterhielt sich mit der Rocklegende u.a. über ihre Anfänge, Motown, Chris Norman, die Siebziger, ihre neue Platte, und wir erfahren überaus pikante Details zu ihrem damaligem schwarzen Leder-Outfit.

Bass Professor 1/2021. Story: Suzi Quatro. 
Die Queen des Rock’n‘Roll


Bass Professor 1/2021. Story: Suzi Quatro. 
Die Queen des Rock’n‘Roll

Story: Arnd Fuchs
Weiterlesen im Bass Professor 1/2021 Seite 12
Hauptkategorie: ROOT

Bass Talk


  • 50 Jahre KRAAN 
    Im Mai 1971 begann die Reise der Band. Bedeutende Entscheidungen mußten getroffen werden um eine anscheinend nicht endende musikalische Fahrt zu beginnen. Studium oder Job, oder die Musik. EIne hohe Portion Selbstbewußtsein gehörte dazu um sagen zu können: „Wir sind richtig gut“. ... Weiterlesen...  

  • Nach längerer Krankheit ist unser Freund und Bassbauer Christof Kost am 17.04.2021 56-jährig verstorben. Wir trauern um ihn. :-( Weiterlesen...  

  • Popimpulstag des Popularmusikverbands Bayern e.V.: Samstag den 07. März 2020
    Weiterlesen...

Workshops

Workshop Bass Setups: Rund um den Sattel

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 2: Rund um den Sattel. Mike Bolz (rabenberger guitars & basses)

Insbesondere bei älteren Bässen, die viel gespielt werden, kann es passieren, dass sich die Saiten durch Abrieb oder andere äußere Einflüsse so tief in die Sattelkerben eingraben, dass eine oder sogar mehrere Saiten zu tief im Sattel liegen und deshalb scheppern oder gar aufliegen. In diesen Fällen nützt es nicht, die Saitenhöhe an der Bridge oder per Trussrod einstellen zu wollen, man muss den Sattel bearbeiten. Aber auch bei einem anderen Saitensetup (z.B. Low B statt E-Saite bei tieferen Stimmungen) müssen die Sattelkerben entsprechend angepasst werden. Wie das vor sich geht, werden wir uns heute ansehen.

Weiterlesen...

Bass Museum

bp1_12_bm_sadow_01

Sadowsky Vintage Bass in Coral Salmon Pink. Bass Museum 1/2012

-> Sadowsky Vintage

Saiten-Test

Bass Professor Saitentest

Der große Bass Professor Saiten-Test

Zum Test:
Der Einfluss von Saiten auf den Klang wird meist sehr unterschätzt. In der Regel nimmt man die Saiten, die einigermaßen günstig sind. Angesichts der Preise, die zum Teil für einen Satz Basssaiten aufgerufen werden, sicherlich auch ein naheliegender Weg. 13 Hersteller im Test.

-> zum Test

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain