fbook g   ftwi g

Story: Tom Petersson – Cheap Trick

Story: Tom Petersson – Cheap Trick
Tom Petersson – Cheap Trick. Cheap Trick aus Illinois zählen definitiv zu den Top-Playern der amerikanischen Champions League. Das Rock-Quartett wurde 1973 gegründet und machte vor allem durch den exzentrischen Gitarristen Rick Nielsen auf sich aufmerksam. ...

Story: Tom Petersson – Cheap Trick

Tom Petersson – Cheap Trick. Cheap Trick aus Illinois zählen definitiv zu den Top-Playern der amerikanischen Champions League. Das Rock-Quartett wurde 1973 gegründet und machte vor allem durch den exzentrischen Gitarristen Rick Nielsen auf sich aufmerksam. Nielsen ist dafür berüchtigt, auf Tour stets eine Gitarren-Armada mit sich zu schleppen, und lässt sich von seinen Roadies für jeden Song eine neue Klampfe reichen. Unvergessen ist seine Performance auf einer Fünf-Hals-E-Gitarre, die nur auf einen Ständer gestellt gespielt werden konnte und zumeist bei fiesen Shredding-Einsätzen herhalten musste.

Story: Tom Petersson – Cheap Trick

Bassist Tom Petersson gehört seit 1973 ebenfalls zur Gründungsriege von Cheap Trick. Zwischen 1980 und 1987 nahm er sich jedoch eine Auszeit, um eigene Projekte zu verfolgen, die nur von mäßigem Erfolg gekrönt waren. Seinen verbliebenen Bandkollegen ging es allerdings nicht viel anders, und erst bei seinem Wiedereinstieg kam auch der Erfolg von Cheap Trick zurück. Tom Petersson ist eine Klasse für sich und gilt weltweit als Erfinder des 12-Saiter-E-Basses. In 2021 veröffentlichte Cheap Trick ein neues, extrem frisch klingendes Album: „In Another World“. Das war für uns Grund genug, den Mann mal an die Strippe zu holen.

Story: Tom Petersson – Cheap Trick


... weiterlesen im Bass Professor 1/2022, Seite 14 ...






Bass Talk


  • „Lernt zuerst die Melodie“

    Nachruf auf Gerd Mersch (1951 bis 2021)
    Weiterlesen...  

  • Uli Salm – Basssammelweltrekord!
    Weiterlesen...  

  • Herzlichen Glückwunsch zum 70igsten lieber Hellmut!
     

  • 710 Bass-Gitarren
    hat der Hamburger Bassist und Kietzwirt in 50 Jahren gesammelt.
    Einen Teil dieser Sammlung kann man in seiner Hamburger Kneipe bewundern.
    Wir werden in der kommenden Bass Professor Ausgabe ausführlich darüber berichten.
    Herzlichen Glückwunsch Uli!


     
  • 42. Leverkusener Jazztage. 04.-21-Nov 21
    Leverkusener Jazztage. -> Hier zum diesjährigen Programm

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain