fbook g   ftwi g

Harley Benton

  • Bass Professor 1/2021 Nr. 104

    Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSOR,

    noch immer bereitet uns die Pandemie große Problem, die Live-Branche hält Winterschlaf oder hat sich ins Internet verlagert, und zum Durchstarten blicken alle auf 2022. Die Zeiten sind alles andere als rosig und Gewinner der Situation ist weiterhin unsrer blauer Planet, der einen Moment durchatmen darf. Auch wir hoffen darauf, dass sich die Lage bald bessert – ob es so etwas wie eine „Normalität“ oder ein „altes Leben“ geben wird, steht vorerst in den Sternen. Aber wenn morgen die Welt unterginge, würden wir noch heute Bass spielen.

    Wäre man in Feierlaune, gäbe es 2021 an und für sich eine Menge historischer Ereignisse zu feiern. Im letzten Jahr konnte sich das für unsere Bass-Szene zweiwichtigste Instrument – der Fender Jazz Bass – über 60 Jahre Musikgeschichte freuen. In diesem Jahr ist der Urahn der elektrischen Bass-Gitarre, der Fender Precision Bass, an der Reihe, der von dem kongenialen Leo Fender im Oktober 1951 zum ersten Mal vorgestellt wurde. Was wäre die Welt ohne den 70 Jahre jungen Fender Precision Bass?? Die kalifonischen Kollegen von Rickenbacker wurden 1931 gegründet und bringen 2021 sogar 90 Jahr auf die Waage! Noch ein Jubiläum gefällig? Richtig, vor 25 Jahren gründeten wir den BASS PROFESSOR. Eine großartige Feier wird es nicht geben, aber vielleicht fällt uns zum Herbst noch was ein.

    Fast hätte es geklappt! Wir hatten zwischendurch den Plan verfolgt, eine Ausgabe zu veröffentlichen, die sich den Bassistinnen widmet. Mit der Österreicherin Julia Hofer, der Kölnerin Lea Randella und der aus Detroit stammenden Suzi Quatro haben wir drei extrem starke Bassfrauen am Start, die einiges zu erzählen haben. Der Basslegende Suzi Quatro konnten wir sogar ein Geheimnis entlocken – sie verriet uns, was sie in den frühen Siebzigern unter ihrem hautengen schwarzen Ledereinteiler trug!

    Youtube ist DAS Medium der Stunde. Wir hatten unter dem Stichwort „bpteevee“ schon einmal vor dreizehn Jahren einen Youtube-Kanal eröffnet. Da die letzten Postings über zehn Jahre her sind, und wir auf diesen Channel keinen Zugriff mehr besitzen, haben wir kurzerhand beschlossen, Tabula Rasa zu machen und einen neuen Youtube-Channel eröffnet. Vorhang auf für: BASS PROFESSOR WORLD WIDE. Der Kanal ist natürlich noch ein zartes Pflänzchen, aber wir werden ihn in den nächsten Monaten konsequent befüllen. Wenn ihr Wünsche oder Vorschläge habt, freuen wir uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auf eure Anregungen. Und: BITTE ABONNIERT DEN YOUTUBE-KANAL! Nur so können wir wachsen und euch garantiert tieflastige News bringen. Danke!

    Bleib gesund,

    Euer Team vom BASS PROFESSOR


  • Test: Harley Benton BZ-4000 NT Deluxe

    Bass Professor 2/2020, Ausgabe 102. Test: Harley Benton BZ-4000 NT Deluxe

    Test: Harley Benton BZ-4000 NT Deluxe. Harley Benton goes Premium! So heißt es vielversprechend auf der Website der Thomann Hausmarke. Aber kann ein Bass für knapp unter EUR 300,- dieses Versprechen halten?...
  • Test: Harley Benton Block-300B



    Harley Benton Block-300B. Was waren das noch für Zeiten, wo man für einen 300 Watt-Bass-Amp tief in die Tasche greifen musste. Meistens wurde ein Betrag im unteren vierstelligen Bereich fällig, um den lauten oder vorlauten Gitarristen in der Band Paroli zu bieten. Besonders für bassende Fahranfänger erwies sich der Einstieg in die Klasse der phonstarken Amps als geldlich schmerzhafte Angelegenheit. Bassverstärker mit stattlicher Leistung bekommt man dafür heutzutage für erstaunlich wenig Geld....

  • Test: Harley Benton PJ-4 HTR Deluxe

    Test: Harley Benton PJ-4 HTR Deluxe

    Harley Benton PJ-4 HTR Deluxe. Bereits im letzten Jahr hatte ich das Vergnügen, einen Harley Benton der Premiumreihe zu testen. Heute ist der PJ-4 HTR Deluxe an der Reihe, der unverkennbar die Zutaten eines sehr bekannten amerikanischen Klassikers trägt....

  • Test: Harley Benton RB-414 Classic Series

    Bass Professor 3/2020. Ausgabe 103. Test: Harley Benton RB-414 Classic Series

    Harley Benton RB-414 Classic Series. Rickenbacker – was für ein großer Name! Was für eine Legende! Keine Frage, mit Rickenbacker-Bässen wurde Geschichte geschrieben. Ob Paul McCartney mit seinen Beatles, Roger Waters bei Pink Floyd, Geddy Lee von Rush, Chris Squire bei Yes, Lemmy von Motörhead, Cliff Burton mit Metallica oder Michael Rutherford bei Genesis – die Liste wäre unendlich....

Workshops

Workshop Bass Setups: Rund um den Sattel

WORKSHOP Praxistipp – Bass Setups, Folge 2: Rund um den Sattel. Mike Bolz (rabenberger guitars & basses)

Insbesondere bei älteren Bässen, die viel gespielt werden, kann es passieren, dass sich die Saiten durch Abrieb oder andere äußere Einflüsse so tief in die Sattelkerben eingraben, dass eine oder sogar mehrere Saiten zu tief im Sattel liegen und deshalb scheppern oder gar aufliegen. In diesen Fällen nützt es nicht, die Saitenhöhe an der Bridge oder per Trussrod einstellen zu wollen, man muss den Sattel bearbeiten. Aber auch bei einem anderen Saitensetup (z.B. Low B statt E-Saite bei tieferen Stimmungen) müssen die Sattelkerben entsprechend angepasst werden. Wie das vor sich geht, werden wir uns heute ansehen.

Weiterlesen...

Bassisten


Aus dem Leben eines Studiobassisten! Folge 17. Für viele Bassisten war und ist der Beruf des Studiobassisten ein Traumjob. Doch leider werden Studiobassisten immer weniger gebucht, und das liegt nicht nur an der digitalen Studiotechnik. In der Serie „Aus dem Leben eines Studiobassisten“ erzählen Bassheroes kurze Anekdoten aus ihrem Alltag im Tonstudio.
-> Achim Rafain