fbook g   ftwi g
Der neue BASS PROFESSOR 3/2017 Nr.90 erscheint am 21. Juli 2017

Bass Professor 3/2017 Nr. 90

Bass Professor 3/2017 Nr. 90Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSOR, der Sommer ist endlich da und wir haben ein paar heiße News für euch!

Yamaha stellt BB-Bässe vor – Der 28. Juni 2017 dürfte eine Sternstunde für den E-Bass gewesen sein, denn mit großem Bahnhof präsentierte der Global Player Yamaha seine frisch und behutsam überarbeitete BB-Serie. Am Eventort Mailand ging es entsprechend heiß her und die versammelte Presse und diverse Händler konnten die neuen Bässe in Augenschein nehmen, über die im Vorfeld bereits viel geredet wurde. Um die neuen BBs auch klanglich in Szene zu setzen, wurde eine Hand voll erlesener Top-Bassisten eingeflogen, u.a. Claus Fischer aus Köln, die aufgrund ihres Könnens die Bässe eindrucksvoll in allen vielfältigen Spieltechniken zum Klingen brachten. Die Auftritte des legendären Peter Hook (Joy Division bzw. New Order) aus England und Billy Sheehan, der einmal mehr seine Rock-Qualitäten unter Beweis stellte, rundeten den Yamaha-Event wohltuend ab. Und weil es soviel Spaß gemacht hat, lest ihr in dieser Ausgabe gleich zwei Stories über die neuen Yamaha BB-Bässe.

Jürgen Attig wieder mit von der Partie – Da gab es ein paar lange Gesichter bei manchen Lesern, doch die Workshops von Jürgen Attig über Jaco Pastorius sind derart fundiert, dass wir eine Ausgabe pausieren mussten. Das Interesse an Jaco Pastorius, der vor knapp drei Jahrzehnten von uns ging, ist nach wie vor ungebrochen. In der anstehenden Folge widmet sich Jürgen Attig der Rhythmik von Jacos Klassiker „Teen Town“. Wie man merkt, ist diese Komposition sehr ergiebig und bestens geeignet, um die Technik von Jaco zu erläutern und beinhaltet einmal mehr die Aufforderung, selbst kreativ zu werden, und mit den musikalischen Bausteinen von Jaco eigene Ideen zu entwickeln.

FEEL THE BASS 2017 – In Mannheim wird am 15. Oktober 2017 wieder DIE Bass-Party des Jahres gefeiert. Der vom BASS PROFESSOR ausgerichtete Event-Bassday geht in die sechste Runde! In den vergangenen Jahren hat wir Top-Bassisten wie Victor Wooten, Alain Caron, Hellmut Hattler, Peter Sonntag, Raoul Walton oder Jonas Hellborg am Start – um nur einige zu nennen. Als Headliner konnten wir in diesem Jahr Ida Nielsen gewinnen, die bekanntlich bis vor Kurzem bei dem leider viel zu früh verstorben Prince ihre Bässe von Sandberg gespielt hat. Natürlich bringt sie auch ihr Signature-Modell mit, das Sandberg exklusiv für Ida gebaut hat. Als zweiten Headliner freuen wir uns, den einmaligen Stu Hamm in Mannheim begrüßen zu dürfen! Stu Hamm war und ist über einen langen Zeitraum der musikalische Wegbegleiter der Ausnahme- Gitarristen Joe Satriani und Steve Vai. Der Rock-Virtuose pfl egt einen sehr eigenen Stil, bei dem kein Auge trocken bleibt! Wie gewohnt werden fundierte Workshops und eine Messe und Ausstellung diverser Bass-Hersteller das Programm abrunden.

Leute, nutzt die Gelegenheit und kommt zu FEEL THE BASS 2017, wir machen das nur alle zwei Jahre!

Viel Spaß mit dieser Ausgabe! Bässte Grüße, Euer Team vom BASS PROFESSOR

Weiterlesen: Bass Professor 3/2017 Nr. 90

Bass Professor 2/2017 Nr.89

Bass Professor 2/2017 Ausgabe 89

Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSOR,

das Jahr hat rasant Fahrt aufgenommen und hält die ein oder andere Überraschung bereit. Es scheinen sich in der Branche Dinge zu verändern. Vornehmlich sprechen wir hier von der Musikmesse in Frankfurt, die Anfang April über die Bühne ging. Trotz zahlreicher Anstrengungen seitens der Messegesellschaft fanden sich leider nur eine Handvoll relevanter Bass-Hersteller in den recht großen Hallen ein. Allen voran Yamaha und Ibanez glänzten mit großen Ständen. Die übrige Branche gönnt sich wohl eine Auszeit? Uns hat die Musikmesse immer sehr viel Freude bereitet; von daher hoffen wir auf bessere Zeiten.

Trotz der matten Messe gab es am Messefreitag um 17.00 Uhr eine Sternstunde für die deutschsprachige Basswelt. Denn da wurde in einem feierlichen Staatsakt der Deutsche Musikinstrumentenpreis an die Gewinner übergeben. 2017 wurde der Preis ausgelobt für die Instrumente „Flügelhorn“ und „E-Bass“. Zur großen Überraschung gab es zwei erste Preise! Die Spitze des Siegerpodiums teilten sich Marleaux Bass Guitar und Le Fay. Wir gratulieren aufs herzlichste!

Richtig viel Spaß gemacht hat uns Anfang März die Bass Guitar Show in London, die von unseren Kollegen vom Bass Guitar Magazine ausgerichtet wurde. Ein Kongresszentrum in London diente als Kulisse für eine handfeste Bass-Show. Anwesend waren über 60 (!) Aussteller und das Rahmenprogramm ließ sich Dank Stars wie Ida Nielsen (Prince), Glen Matlock (The Sex Pistols) und Dave Ellefson (Megadeth) mehr als sehen und hören.

Apropos Ida Nielsen – die äußerst funky spielende Bassistin, die bis vor kurzem noch auf der Lohnliste für das Musikgenie Prince stand, wird am 15. Oktober 2017 in Mannheim bei der sechsten Runde von FEEL THE BASS auf der Bühne stehen. Da freuen wir uns jetzt schon drauf!

Ein kleiner Wehrmutstropfen: leider geht es mit der Workshopserie von Jürgen Attig „A Journey to Jaco“ erst in der Ausgabe BASS PROFESSOR 3/2017 weiter. Wir bitten um Entschuldigung!

Erstmal wünschen wir euch erneut viel sBass mit den News in dieser Ausgabe.

Bässte Grüße, Euer Team vom BASS PROFESSOR


Weiterlesen: Bass Professor 2/2017 Nr.89

Bass Professor 1/2017 Nr.88

Bass Professor 1/2017 Nr.88 Hallo liebe Leserinnen und liebe Leser des BASS PROFESSOR!

HAPPY NEW YEAR – wir wünschen euch erstmal ein frohes, gesundes und basslastiges Jahr! Es geht ja schon gut los und ein neuer amerikanischer Präsident scheint uns alle, ob gewollt oder nicht, zu politisieren. Wir sind gespannt, wie das weiter geht, denn sein Verhalten könnte auch Auswirkungen auf unsere Branche haben.

NEUES TITELBILD – in der letzten Ausgabe von 2016 hatten wir angekündigt, dass wir bereits neues planen. Das Ergebnis haltet ihr in den Händen: nach so vielen Jahren war es Zeit, dieser Zeitschrift ein kleines Facelifting zu verpassen. Aus diesem Grund haben wir das Frontcover überarbeitet. Wir hoffen, dass es euch gefällt!

NEUER WORKSHOP MIT NICOLE BADILA – wie dem einen oder der anderen aufgefallen sein dürfte, hatte sich unsere Redakteurin Nicole Badila etwas rar gemacht. Das lag nicht etwa an akuter Unlust, vielmehr hat sie ihr neues Album namens „Fragrância do Brasil“ fertiggestellt. Und endlich die Zeit gefunden, ihren schon lange angedachten Workshop in die Tat umzusetzen. In dieser Ausgabe geht es los mit schweißtreibenden Rhythmen rund um das Thema „Latin-Bass“. Wir wünschen euch viel Vergnügen!

HACKERANGRIFF – wer hätte das gedacht, dass wir mit unserer Bass-Zeitschrift mal Zielscheibe eines Hackerangriffs werden würden. Doch am 11. Januar war es soweit und unsere Website war für einen halben Tag down. Doch Dank des beherzten Eingreifens unseres Webmasters Klemens Möllenbeck waren wir bald wieder online.

CITES – wie die meisten mitbekommen haben, gelten ab 2017 verschärfte Gesetze, was den Handel von Bässen mit Palisander anbelangt. Wir haben diese Problematik schon 2013 behandelt, allerdings hat sich die Situation mittlerweile verschlimmert. Wir arbeiten uns gerade in die alles andere als einfache Materie ein und werden euch, sobald wir die Nachforschungen beendet haben, etwas Licht in dieses lästige Dunkel bringen. Wir sind jedenfalls alles andere als erbaut.

FEEL THE BASS – die Frist ist um, es geht wieder los. Am 15. Oktober 2017 startet unser zweijähriger Event-Bassday FEEL THE BASS. Selbe Stelle, selbe Welle! Mit Dank an Prof. Udo Dahmen findet die extrem basslastige Veranstaltung wieder in der Popakademie Baden-Württemberg Mannheim statt. Da warten wieder einige Überraschungen auf die Besucher.

Viel Spaß mit dieser Ausgabe, Euer Team vom BASS PROFESSOR

Weiterlesen: Bass Professor 1/2017 Nr.88

20 Jahre BASS PROFESSOR

Es ist eine Menge passiert!

In den letzten zwanzig Jahren ist eine Menge passiert, lassen wir doch ein paar wichtige Stationen Revue passieren. Und bitten vorab um Entschuldigung, wenn wir was vergessen haben sollten, es war und ist so unglaublich viel los! Wer alle 86 Ausgaben besitzt, sollte diese einfach mal durchblättern – diese Tätigkeit ist sehr inspirierend. Wir bitten zudem um Verständnis, wenn wir hier nur ein paar Ereignisse vorstellen. Vielleicht gibt es ja irgendwann „BASS PROFESSOR – the whole story“ in ausführlicher Form. Da gäbe es noch so manche Geschichte zu erzählen. Aber fangen wir doch erst mal vorn an. ... 

20 Jahre Bass Professor

Die Bass Professor Redaktion

Wer steht denn eigentlich dahinter?

Es soll Leute geben, die annehmen, die Redaktion des BASS PROFESSOR bestehe nur aus einigen wenigen Leuten. Das liegt daran, dass meistens auf Messen und Ausstellungen immer dieselben Gesichter zu sehen sind. Doch das Gegenteil ist der Fall! Momentan sind mit der Er- und Herstellung dieser werten Zeitschrift sechzehn Leute beschäftigt. ... 

Die Bass professor Redaktion stellt sich vor

Bass Professor 5/2016 Nr.87

Bass Professor 5/2016Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSOR!

Schwupps, da ist das Jahr fast schon wieder vorbei! Dennoch möchten wir die Gelegenheit nutzen, noch ein paar Worte zum zwanzigjährigen Jubiläum loszuwerden. Denn es stand, wie einige aufmerksame Leser bemerkt haben, zu diesem Thema in der letzten Ausgabe gar nichts drin! Das holen wir hiermit nach. Und, wie schon vor zehn Jahren geschehen, stellen wir euch das Team einmal komplett vor.

In diesem Zusammenhang bedanken wir uns bei Christoph Herder, der das Team auf eigenen Wunsch verlassen hat. Wir bedauern seinen Schritt sehr und wünschen ihm natürlich alles Gute für die Zukunft und bedanken uns für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit. Danke, Christoph!

Und leider gibt es eine noch viel traurigere Nachricht zu vermelden, denn mit Schrecken mussten wir das Ableben von Victor Bailey zur Kenntnis nehmen. Victor Bailey, der den meisten bekannt ist durch seine Performance bei Weather Report, litt schon seit Jahren an einer unheilbaren Degenerationskrankheit. Nicole Badila war so freundlich und hat einen Nachruf auf diesen amerikanischen Ausnahmebassisten geschrieben.

Speziell für die letzte Ausgabe dieses Jahres haben wir uns wieder etwas besonderes ausgedacht. Mit diesem BASS PROFESSOR startet eine neue Serie, die sich unserer Redakteur Arnd Fuchs dankenswerterweise ausgedacht hat. Die neue Rubrik trägt den Titel „Aus dem Leben eines Studiobassisten“. Den Anfang machen Geschichten, die die Münchner Studiobasslegende Günther Gebauer erlebt hat. Wir nehmen euch mit bei diesem Blick hinter die Kulissen! Und gern stellen wir euch einen Bassisten vor, der nicht unbedingt zu den Oberpromis zählt. An der Bord des Kreuzfahrschiffes Aida unterhielt sich Arnd Fuchs mit Tibor Bodis, dem Bassisten der „Sopranos“, die mit einem Repertoire von über 1000 Songs allabendlich die Gäste unterhalten. Lest selbst, warum er jeden Abend Spaß an seinem Job hat!

Wir bedanken uns zudem für das tolle Feedback für die erste Folge der Workshopreihe „A Journey to Jaco“ in der Ausgabe 4/2016. Das Interesse an Jaco Pastorius ist ungebrochen, und wir sind sehr froh, mit Jürgen Attig einen ausgewiesenen Jaco-Experten in unseren Reihen zu haben. In dieser Ausgabe verrät er euch, wie der legendäre Bass-Klassiker „Teen Town“ entstand. Freut euch auf die weiteren Folgen, da wird es noch so manche Überraschung geben!

Viel Spaß mit dem BASS PROFESSOR 5/2016 Nr. 87, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! Euer Team vom BASS PROFESSOR


Weiterlesen: Bass Professor 5/2016 Nr.87

Bass Professor 4/2016 Nr.86

Bass Professor 4/2016 - Ausgabe 86Hallo liebe Leserinnen und Leser des BASS PROFESSOR,
was ihr den Händen haltet, ist die Jubiläumsausgabe des BASS PROFESSOR: Wir werden, wir sind zwanzig! Am 4. Oktober 1996 war es soweit, die erste Ausgabe erreichte den Pressehandel und wurde vom Fleck weg – zu unserer großen Freude – von der Leserschaft gut angenommen. Deshalb geht unser besonderer Dank an euch, liebe Leserinnen und Leser! Danke für euren Support! 


Wie so oft in dieser Branche kommt ein Jubiläum selten allein: Sandberg aus Braunschweig feiern 30 Jahre, die Italiener von Markbass sorgten für fünfzehn Jahren für eine Revolution auf dem Bassverstärkermarkt – sie erfanden quasi die kompakte Bassanlage! Und tatsächlich feiern wir mit dieser Ausgabe ein Doppeljubiläum, denn Jens Ritter darf sich ebenfalls über zwanzig Jahre des Bestehens freuen! Wie schon vor zehn Jahren setzen wir einen Glanzpunkt und heben einen seiner genialen Bässe auf das Tablett des Titels: Der Ritter Crystal Moonlight wurde in dreimonatiger Handarbeit mit über 6000 Swarovski-Kristallen verziert! Wir wünschen Holger Stonjek von Sandberg, Markbass und Jens Ritter für die Zukunft alles Gute. Passend zum Jubiläum ehren wir Jens Ritter mit einem Interview zur Reihe „Bassbauer im Gespräch“. Lest seine Story ab Seite 24.

Doch natürlich wollen wir uns keinesfalls auf den Lorbeeren ausruhen und möchten euch in dieser Ausgabe einen neuen Workshop- Autor vorstellen. Während Eric Kisser auf Stand-by gegangen ist, unternimmt mit euch Jürgen Attig eine Reise in die wunderbare Klangwelt des Jaco Pastorius. Jürgen ist ein ausgewiesener Jaco- Kenner, den ihr in seiner Story ab Seite 12 näher kennen lernen werdet. Im hinteren Teil dieser Ausgabe fi ndet ihr den ersten Teil seiner Reihe „Journey to Jaco“. Jürgen, herzlich willkommen im Team des BASS PROFESSOR.

Mitunter ist es erstaunlich, wie man einen abgelegten Bass wieder zum Leben erweckt, wenn man Zeit, etwas Geld, und Mühe in ein Instrument steckt. Gründungsmitglied Karsten Fernau hat einen alten Jolana-Bass mit Hilfe von Aguilar kräftig gepimpt – herausgekommen ist ein Instrument, mit dem man sich auf jede Bühne und in jede Probe trauen kann. Lest den Report ab Seite 68.

Dass uns nach zwanzig Jahren auf dem Kerbholz die Ideen nicht ausgehen, werden die nächsten Ausgaben beweisen – da werden wir mit neuen Rubriken aufwarten. Abwarten und Bass spielen! Und zu guter Letzt: FEEL THE BASS geht in die sechste Runde und wird 2017 am 15. Oktober über die Bühne gehen. Austragungsort ist nach wie vor – mit Dank an Prof. Udo Dahmen – die Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim.

Jetzt wünschen wir euch viel sBass mit dem BASS PROFESSOR 4/2016 Nr. 86, twenty years! Euer Team vom BASS PROFESSOR

P.S.: Noch ein Jubiläum: Music Man wird in diesem Jahr 40!

Weiterlesen: Bass Professor 4/2016 Nr.86

Bass Talk

  • Stanley Clarke:



    • Samstag, 15. Juli 2017
    QUASIMODO Berlin


    • Sonntag, 16. Juli 2017
    Kurfürstenstraße 4,
    32052 Herford

     
  • Jackson Trip - Rüdiger Baldauf
    Mittwoch, 28./29. Juni 2017 | 20:00 im "Alten Pfandhaus in der Kölner Südstadt"




    Mit Marius Goldhammer am Bass.

    Weiterlesen...  

  • Ida Nielsen beim diesjährigen FEEL THE BASS am 15. Oktober in Mannheim.



Bass Special

Bass Professor Bass Special 12-Saiter BässeUnsere Rubrik „Bass Special“ lässt uns den Freiraum, regelmäßig über ganz besondere Instrumente zu berichten. Das können Bässe einer bestimmten Company sein – es können aber auch Instrumente sein, die einem speziellen Thema zugehörig sind. Ein ebenso seltenes wie faszinierendes Thema ist der 12saitige Bass, um den wir uns in dieser Ausgabe kümmern möchten. ...  (Weiterlesen in: Bass Professor 2/2011, Seite 17)

12-Saiter

BS: 52er



Der Mythos von Fender ist ungebrochen! Immer wieder erreichen uns Anfragen, mehr über ältere Fender- Bässe zu berichten. Natürlich kommen wir diesem Wunsch gern nach und präsentieren euch hier ein erlesenes Schmuckstück aus den Anfangstagen des elektrischen Basses. Der E-Bass wurde ja „nur“ deshalb erfunden, weil Gitarristen Kontrabass spielen sollten. Für die Vielzahl der Gitarristen gab es in der Mitte des letzten Jahrhunderts zu wenig Jobs. Dafür gab es einen Mangel an Kontrabassisten. Also baute Leo Fender 1951 den Fender Precision Bass, nachdem er erst im Jahr zuvor seine erste E-Gitarre der staunenden Weltöffentlichkeit vorgestellt hatte.

1952 Precisionbass

Bass Museum

bp1_12_bm_sadow_01

Sadowsky Vintage Bass in Coral Salmon Pink. Bass Museum 1/2012

Sadowsky Vintage

Bass Special


An einem Höfner Beatle Bass kann man sich einfach nicht sattsehen! In Ergänzung zum BASS MUSEUM, dass euch einen seltenen Höfner 500/1 aus dem Jahr 1963 zeigt, könnt ihr euch hier von einem Exemplar aus dem Jahr 1965 die Augen massieren lassen. Auf den Bildern kommt die schöne Korpusform mit den typischen Haarrissen besonders gut zur Geltung. Ebenso die großen Pickup-Rahmen und das Hals-Binding, das erstmals ab 1964 eingesetzt wurde. Das Perlmutt-Schlagbrett ist wunderbar nachgedunkelt und passt zum kleinen Elektronik-Fach. Das Finish ist bei diesem alten Exemplar besonders schön und – wie die Beatles, die uns hier in Form kleiner Figuren begegnen – einfach zeitlos!

Höfner Beatle Bass

BS: Yin/Yang

Brasilien


Nicole Badila: "Herzlich willkommen zu meinem Bass-Workshop: Brasilien. Hier findest Du alle MP3-Soundfiles zu den Übungen."

Teil 1: Samba
Teil 2: Bossa Nova
Teil 3: Samba-Funk & Partido Alto

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!

Strings:

5-saiter Bässe

Test:
SR2000, Signature Series, Blue Steel, Blue Steel Nickel Plated, Helix SS, Helix NPS
Obwohl man bei Dean Markley bereits seit 1972 Saiten produziert, zählte das Unternehmen nie zu
den Riesen in der Branche. Dennoch hat Dean Markley gerade für uns Bassisten ein paar bemerkenswerte
Drähte im Angebot.

-> Zum Test

HANDS



Bass Special: HANDS

„100 Bilder sollen es werden“, sagte sich der Fotograf und Musiker Marc Mennigmann im August 2014. „Und präsentieren werde ich die Aufnahmen in Ausstellungen und in einem Buch.“ ...

HANDS

FAQ

  • 1. Teil: Einstellen des Halswinkels +

    Willkommen zur neuen Rubrik zum Thema „Bass Service“. Die Rubrik soll euch bei Einstellarbeiten aller Art am E-Bass helfen. Nach Read More
  • 2. Teil: Halseinstellung +

    In der ersten Folge dieser Reihe (BP 1/2010) haben wir euch Tipps gegeben, wie man den Hals in die ideale Read More
  • 3. Teil: Einstellen der Brücke +

    Willkommen zur dritten Folge unseres Workshops auf dem Weg zum perfekt eingestellten Bass. In der ersten Folge haben wir dir Read More
  • 4. Teil: Saiten aufziehen +

    Früher oder später erwischt es uns alle einmal – es sei denn, man baut ganz im Geiste von St. James Jamerson Read More
  • 5. Teil: Tonabnehmer-Special +

    Wer die Reihe „Mein Bass und ich“ von Anfang an mitverfolgt hat, weiß nun, wie sein Bass mechanisch funktioniert und Read More
  • 6. Teil: Tonabnehmer-Special +

    Neben einer Veränderung der Humbucker-Verschaltung (für die man natürlich mit einem Lötkolben umgehen können sollte), lässt sich an einem Pickup Read More
  • Mein Bass & Ich: Soundfiles +

    Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version Read More
  • 1

Kleinanzeigen

bp_kleinanzeigen_260

Bass Professor Abo:

Bass Professor

Digitaler Nachbestellservice