fbook g   ftwi g


Es passiert nicht alle Tage, dass ein großer Hersteller Medienvertreter und diverse Händler einfliegen lässt, um ein neues Bass- Modell vorzustellen. Bei Yamaha denkt man off ensichtlich in größeren Dimensionen und ließ es sich nicht nehmen, der versammelten Weltöff entlichkeit mit einem großen Paukenschlag die neuen BB-Bässe vorzustellen.

Die Yamaha BB-Bässe wurden 1977 auf den Markt gebracht und erfreuen sich seitdem großer Beliebtheit. Perfekt hergestellt, stets einsatzbereit, wohlklingend und schlank für den Geldbeutel, war es Yamaha gelungen, einen Dauerbrenner herzustellen. Die BB-Bässe erfuhren im Lauf der vergangenen Jahrzehnte diverse Veränderungen und anno 2017, satte 40 Jahre später, war es Zeit für eine Neuinterpretation des Klassikers.

Die neuen BB-Bässe wurden mit Spannung erwartet und man konnte das Rumoren in der Szene deutlich wahrnehmen – da bahnte sich etwas großes an!

Unter dem Motto „Tools for Tomorrow’s Musician“ war es dann endlich soweit! Am 28. Juni 2017 ging in Mailand die offi zielle Präsentation der neuen Yamaha BB-Bässe über die Bühne.

Und die Company hat es richtig krachen lassen. Alle neuen Bässe konnten vor Ort weidlich getestet werden. Und abends hatte man zwei absolute Hochkaräter am Start: Es spielte der legendäre Peter Hook, den man von seinen Bands Joy Division und New Order kennen sollte. Peter Hook ließ es sich nicht nehmen, den Abend mit einem brandneuen Yamaha BB734A zu zelebrieren.

Anschließend reichte er den Stab weiter an einen der größten lebenden Rock-Bassisten des Planeten: Billy Sheehan. Und der setzte dem Event die Krone auf!

Auf diesen Seiten gibt es somit die ersten Impressionen von der Yamaha BB-Vorstellung in Mailand. Auf den hinteren Seiten findet ihr den bella Artikel dazu. Fotos: Roland Kaschube

Seite 1 von 27

Bass Talk

Bass Special

Bass Professor Bass Special 12-Saiter BässeUnsere Rubrik „Bass Special“ lässt uns den Freiraum, regelmäßig über ganz besondere Instrumente zu berichten. Das können Bässe einer bestimmten Company sein – es können aber auch Instrumente sein, die einem speziellen Thema zugehörig sind. Ein ebenso seltenes wie faszinierendes Thema ist der 12saitige Bass, um den wir uns in dieser Ausgabe kümmern möchten. ...  (Weiterlesen in: Bass Professor 2/2011, Seite 17)

12-Saiter

BS: 52er



Der Mythos von Fender ist ungebrochen! Immer wieder erreichen uns Anfragen, mehr über ältere Fender- Bässe zu berichten. Natürlich kommen wir diesem Wunsch gern nach und präsentieren euch hier ein erlesenes Schmuckstück aus den Anfangstagen des elektrischen Basses. Der E-Bass wurde ja „nur“ deshalb erfunden, weil Gitarristen Kontrabass spielen sollten. Für die Vielzahl der Gitarristen gab es in der Mitte des letzten Jahrhunderts zu wenig Jobs. Dafür gab es einen Mangel an Kontrabassisten. Also baute Leo Fender 1951 den Fender Precision Bass, nachdem er erst im Jahr zuvor seine erste E-Gitarre der staunenden Weltöffentlichkeit vorgestellt hatte.

1952 Precisionbass

Bass Special


An einem Höfner Beatle Bass kann man sich einfach nicht sattsehen! In Ergänzung zum BASS MUSEUM, dass euch einen seltenen Höfner 500/1 aus dem Jahr 1963 zeigt, könnt ihr euch hier von einem Exemplar aus dem Jahr 1965 die Augen massieren lassen. Auf den Bildern kommt die schöne Korpusform mit den typischen Haarrissen besonders gut zur Geltung. Ebenso die großen Pickup-Rahmen und das Hals-Binding, das erstmals ab 1964 eingesetzt wurde. Das Perlmutt-Schlagbrett ist wunderbar nachgedunkelt und passt zum kleinen Elektronik-Fach. Das Finish ist bei diesem alten Exemplar besonders schön und – wie die Beatles, die uns hier in Form kleiner Figuren begegnen – einfach zeitlos!

Höfner Beatle Bass

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!

FAQ

  • 1. Teil: Einstellen des Halswinkels +

    Willkommen zur neuen Rubrik zum Thema „Bass Service“. Die Rubrik soll euch bei Einstellarbeiten aller Art am E-Bass helfen. Nach Read More
  • 2. Teil: Halseinstellung +

    In der ersten Folge dieser Reihe (BP 1/2010) haben wir euch Tipps gegeben, wie man den Hals in die ideale Read More
  • 3. Teil: Einstellen der Brücke +

    Willkommen zur dritten Folge unseres Workshops auf dem Weg zum perfekt eingestellten Bass. In der ersten Folge haben wir dir Read More
  • 4. Teil: Saiten aufziehen +

    Früher oder später erwischt es uns alle einmal – es sei denn, man baut ganz im Geiste von St. James Jamerson Read More
  • 5. Teil: Tonabnehmer-Special +

    Wer die Reihe „Mein Bass und ich“ von Anfang an mitverfolgt hat, weiß nun, wie sein Bass mechanisch funktioniert und Read More
  • 6. Teil: Tonabnehmer-Special +

    Neben einer Veränderung der Humbucker-Verschaltung (für die man natürlich mit einem Lötkolben umgehen können sollte), lässt sich an einem Pickup Read More
  • Mein Bass & Ich: Soundfiles +

    Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version Read More
  • 1