fbook g   ftwi g

Bass Professor 4/2013 - Ausgabe 71

DAS Bassevent des Jahres steigt am 6. Oktober an der Popakademie Mannheim – hier lädt das Bassmagazin eures Vertrauens einmal mehr dazu ein, den Bass zu spüren: FEEL THE BASS öffnet seine Pforten mit einer Vielzahl bassistischer Acts, Workshops und Equipmentausstellungen. Seid dabei!

Tourpräsentationen: Der BASS PROFESSOR präsentiert im Herbst 2013 zwei sensationelle basslastige Tourneen von internationalen Superstars! Zum einen die Doppeltour von Larry Graham und Sheila E., und zum anderen die Tournee von Marcus Miller und seiner Band. Die genauen Termine entnehmt bitte der BASS TALK-Rubrik. Diese Bass-Spektakel sollte man sich nicht entgehen lassen!

Wir waren selbst überrascht: Diese Ausgabe des BASS PROFESSORs schlägt eine erstaunliche Brücke zwischen den Anfängen unseres Instrumentes (fast möchte man schreiben: Bassantike!) und den modernsten Entwicklungen, von denen es zu berichten gibt. So sollten sich Vintagefreunde sofort auf die Rubriken BASS SPECIAL und BASS MUSEUM stürzen (in beiden geht es diesmal um die deutsche Traditionsfi rma Höfner!), sowie natürlich auf die Fender-Kolumne von Detlef Schmidt.

Fans moderner Trends hingegen werden ihre helle Freude an dem Interview mit dem chilenischen Achtsaiter-Spezialisten Igor Saavedra haben – ebenso wie an unserem Test des beeindruckenden Ibanez-Siebensaiters BTB7!

Doch keine Bange: auch wer nicht so weit in die Extreme gehen möchte, wird wie immer bestens mit Lesestoff und neuen Informationen rund um das bässte Instrument der Welt versorgt.

Sorry, liebe Metalfans: Den zweiten Teil des Interviews mit Venom-Basser Cronos können wir euch aus Platzgründen erst in der kommenden Ausgabe präsentieren. Wir bitten diese Verzögerung zu entschuldigen!

Lars LehmannSo, jetzt aber erst einmal viel Spaß beim Lesen! Lars Lehmann, Chefredakteur

 

Zum Inhaltsverzeichnis

 

Weiterlesen: Bass Professor 4/2013 - Ausgabe 71

Test: FENDER Select Active Jazz Bass

BP 4/2013 Test: FENDER Select Active Jazz Bass
Bereits im letzten Jahr haben wir den Precision Bass aus der jungen Fender Select-Reihe vorgestellt. In dieser Reihe geht es darum, zeitlose Instrumentenmodelle der legendären kalifornischen Company mit diversen edlen Features zu versehen, wie sie sonst nur bei hochpreisigen Bässen aus dem Custom Shop vorzufinden sind. Neben dem Precision gibt es auch einen Select Jazz Bass – und sogar eine aktive Version, die wir an dieser Stelle ausführlich vorstellen möchten. ... (Siehe Test BP4/2013, S.34. Christoph Herder)

Weiterlesen: Test: FENDER Select Active Jazz Bass

Story: Jeff Berlin

Bass Professor 4/2013, Story: Jeff Berlin, Foto: Ralf Göldner
Dieser Mann ist zweifellos bereits zu Lebzeiten eine Legende! Jeff Berlin ist nicht nur ein international höchst angesehener Bandleader und Sideman, sondern auch Musikpädagoge aus Leidenschaft mit einer eigenen Musikschule in Clearwater, Florida. Mittlerweile betreibt er sogar einen eigenen YouTube-Kanal, durch welchen Bassisten auf der ganzen Welt von Berlins enormem Wissen profitieren können. ... (Siehe Story BP4/2013, S.26. Lars Lehmann)  Fotos: Ralf Göldner

Weiterlesen: Story: Jeff Berlin

Test: IBANEZ BTB7 NT

Bass Professor 4/2013 Ausgabe 71, Test: IBANEZ BTB7 NT
IBANEZ BTB7 NT Limited Edition. Passend zum Thema „Extended Range Bass (ERB)“ im Interview mit dem chilenischen Bassisten Igor Saavedra in dieser Ausgabe beehrte uns der deutsche Ibanez-Vertrieb Meinl mit einem wahren Schmuckstück: einem sieben saitigen BTB, der dieses Jahr auf der Musikmesse vorgestellt wurde und welcher nur für begrenzte Zeit erhältlich sein wird! Wir erinnern uns: Ein ERB ist ein Bass mit mehr als sechs Saiten – Instrumente mit einer Saitenanzahl von vier bis sechs Saiten gelten in der Szene heutzutage nämlich als etabliert. ... (Siehe Test BP2/2013, S.52. Lars Lehmann)

Weiterlesen: Test: IBANEZ BTB7 NT

Story: Igor Saavedra

Bass Professor 4/2013, Story: Igor Saavedra
Es gehört schon eine gehörige Portion Mut dazu, als 22jähriger Sportstudent kurz vor dem Abschluss das Handtuch zu werfen, weil man bei einem Studentenkonzert ein für sich bis dahin vollkommen unbekanntes Instrument gehört und gesehen hat: den E-Bass! Igor Saavedra aus Chile jedoch ging exakt diesen Weg – und sollte aufgrund seines Ehrgeizes und seiner Kreativität zu einem der bekanntesten Bassisten Südamerikas werden. Binnen weniger Jahre wuchs Saavedras Interesse, ausgetretene Pfade zu verlassen, und er wurde zu einem der weltweit allerersten Bassisten, der sich mit einem achtsaitigen Bass auseinandersetzen. Oh, und ganz nebenbei entwickelte er auch noch eine ganz eigene Spieltechnik, spielte mit Größen wie David Garfield, Bob Sheppard oder Hanz Zermuhlen, gab fast 1000 Konzerte und gut 200 Masterclasses, unterrichtete über 500 Privatschüler und verewigte sich auf nicht weniger als 35 CDs. Neugierig geworden? Dann lest hier, was Saavedra Lars Lehmann außerdem noch berichten konnte... ... (Siehe Story BP4/2013, S.22. Lars Lehmann)

Weiterlesen: Story: Igor Saavedra

Test: G&L LB-100

Bass Professor BP4/2013, Ausgabe Nr.71, Test: G&L LB-100
Mit dem LB-100 legt G&L ein Bassmodell neu auf, welches vor zwanzig Jahren erstmals vorgestellt wurde und nach nur sieben Jahren Produktionszeit wieder von der Bildfl äche verschwand. Die damalige Idee war, einen Bass anzubieten, der zwar ein paar G&L-typische Verbesserungen wie die „Saddle-Lock“-Brücke und die „Ultra-Lite“-Mechaniken aufweist, der sich aber dennoch stark an das Vorbild hält, welches Leo Fender in den 1950er Jahren entwickelt hatte. ... (Siehe Test BP4/2013, S.60. Karsten Fernau)

Weiterlesen: Test: G&L LB-100

Story: Nicole Badila

Bass Professor 4/2013, Story: Nicole Badila,  Foto: Oliver Heimann
Dass es hierzulande viele Frauen gibt, die am Bass einiges zu sagen haben, hat unter anderem unsere Lady on bass-Reihe in der Vergangenheit immer wieder gezeigt. Eine bassspielende Dame jedoch, die schon seit Jahren ein absolut fester Bestandteil der hiesigen Szene ist, ist Nicole Badila. Mit ihrem enormen Wissen über Jazz und südamerikanische Musik beeindruckt sie bei Konzerten und Workshops. Schon seit einiger Zeit arbeitet Nicole mit der Sängerin Judith Erb im Duo zusammen. Die Besetzung „Bass/Stimme“ darf als echte Königsklasse für Bassisten eingestuft werden – hier gibt es keine lauten Gitarren, Keyboards oder Drums, hinter denen man sich verstecken kann. Lars Lehmann unterhielt sich mit Nicole Badila über das neue Album des Duos, „with & without words“, und befragte Nicole zu ihrem Leben als Musikerin.. ... (Siehe Story BP4/2013, S.30.)  Fotos : Oliver Heimann & Ralf Göldner

Weiterlesen: Story: Nicole Badila

Test: LUTHMAN Mystic Evolution

Bass Professor 4/2013 Ausgabe 71, Test: LUTHMAN Mystic Evolution
„Oh, der sieht aber hübsch aus!“, sagt der Sänger zu mir auf einer der letzten Band-Proben. Ich habe mir nämlich den Spaß gemacht und diesen Bass auf Herz und Nieren getestet und ihn sogar zu einem Einsatz in einer Rockband geschleppt. Dort musste er sich bewähren! Wie viele Edelbässe hatte ich schon in der Hand, mit denen man in einer ausgekochten Rockband einfach untergeht und nicht mehr zu hören ist, weil sie nicht bassig genug klingen? Dabei war es vor allem die Optik, die mich zu diesem Bass gelockt hat. Wir hatten ja schon in früheren Ausgaben zwei Luthman-Bässe für den BASS PROFESSOR getestet. Während der letzten Musikmesse wurde ich von den Instrumenten immer wieder freundlich angezwinkert. Da war es quasi nur eine Frage der Zeit, bis wieder eine dieser französischen Schönheiten ihren Weg in die Redaktion finden sollte. ... (Siehe Test BP2/2013, S.44. Roland Kaschube)

Weiterlesen: Test: LUTHMAN Mystic Evolution

Story: Edward Maclean

Bass Professor 4/2013, Story: Story: Edward Maclean
Schon lange ist der sympathische Bassist Edward Maclean mit herausragenden Künstlern verschiedenster Genres unterwegs. Zu seinen Credits gehören die Jazzmusiker Ron Spielman, Nils Wülker und Jessica Gall, aber auch Popmusiker wie Peter Fox, Dendemann und Schmidt. Wie er es trotz seines engen Zeitplans geschafft hat, sein eigenes Projekt Adoqué an den Start zu bringen, erzählte er unserem Redakteur Christoph Herder nach seinem Konzert im Studio 672 des Kölner Stadtgartens. ... (Siehe Story BP4/2013, S.14. Christoph Herder)

Weiterlesen: Story: Edward Maclean

Test: SANDBERG Electra TT 4

Bass Professor 4/2013 Ausgabe 71, Test: SANDBERG Electra TT 4
Nachdem Sandberg die Electra-Modellserie mit dem Vs4 gestartet hat (s. BP 5/2012), folgte bald darauf das Pendant mit zwei Tonabnehmern – ebenfalls in einem matten Tobacco Sunburst. Seit kurzem sind die Electras zum gleichen Preis auch in einer schönen cremefarbenen Hochglanzlackierung erhältlich. Wir haben uns einen Test-TT in diesem schicken Finish kommen lassen. ... (Siehe Test BP4/2013, S.52. Karsten Fernau)

Weiterlesen: Test: SANDBERG Electra TT 4

Test: IBANEZ BTB 1405-VNF

Bass Professor 4/2013 Ausgabe 71, Test: IBANEZ BTB 1405-VNF
Eine häufig gestellte Frage zu Ibanez-Bässen lautet: „Was heißt eigentlich BTB?“ Radio Eriwan antwortet: Im Prinzip nichts, aber… Wie es zum Beispiel Paul Specht in seinem Buch „Ibanez – The Untold Story“ erzählt, lief das Projekt unter dem Anspruch „Boutique Bass“. So nennen mochte man die Reihe aber nicht, weil befürchtet wurde, dass irgendjemand in Japan sich diesen Namen sicher schon gesichert hätte. Warum also nicht einfach „BTB Bass“? ... (Siehe Test BP2/2013, S.48. Jogi Sweers)

Weiterlesen: Test: IBANEZ BTB 1405-VNF

Story: Tobias Fleischer, Mo' Blow

Bass professor 4/2013, Story: Tobias Fleischer Mo`Blow
Dass junge Musiker alles auf eine Karte setzen, um mit ihrer eigenen Musik Erfolg zu haben, ist beileibe keine Selbstverständlichkeit. In Zeit immer knapper werdender Gagen, Auftrittsmöglichkeiten und CD-Verkäufen verlieren viele Bands schon nach kurzer Zeit die Lust, für die Musik zu leben. Mo’ Blow aus Berlin jedoch brennen geradezu für ihren ausgefeilten Jazzfunk: Felix F. Falk (Saxophon, Perkussion), Matti Klein (Fender Rhodes), André Seidel (Drums) und Tobias Fleischer (Bass) haben 2013 ihr drittes offizielles Album herausgebracht – bereits das zweite, das vom schwedischen Funkmeister Nils Landgren produziert wurde. Ganz nebenbei tourte die Gruppe international und räumte reihenweise hochdotierte Preise ab, darunter den „Future Sound Award 2011“ oder den „Jazz & Blues Award 2008“. Lars Lehmann traf den Bassisten Tobias Fleischer für den BASS PROFESSOR.. ... (Siehe Story BP4/2013, S.18.)  F o t o s : F e l i x Z i m m e r m a n n

Weiterlesen: Story: Tobias Fleischer, Mo' Blow

Test: MARKBASS Little Mark 250 Black Line

Bass Professor 4/2013 Ausgabe 71, Test: MARKBASS Little Mark 250 Black Line
Handliche Bassverstärker mit ausgewachsener Leistung sind bei uns Tieftönern nach wie vor extrem angesagt. Die italienische Firma Markbass hat mit dem Little Mark schon eine ganze Weile eine entsprechende Produktreihe im Programm, um auf die Bedürfnisse der Kundschaft einzugehen. Im Januar kam nun mit der Markbass Black Line eine neue preisgünstige Serie aus asiatischer Fertigung auf den Markt, der auch ein Little Mark-Modell angehört. Nicht ohne Stolz weist man bei Markbass darauf hin, dass der günstige Preis in erster Linie durch die Fertigung in Fernost ermöglicht wird, und nicht etwa minderwertigeren Bauteilen geschuldet sei. ... (Siehe Test BP4/2013, S.68. Christoph Herder)

Weiterlesen: Test: MARKBASS Little Mark 250 Black Line

Test: FENDER Bass VI


Seit einiger Zeit beehrt Fender uns in der Pawn Shop-Serie mit ausgesprochen charmanten Instrumenten, die traditionelle Elemente aufnehmen, aber teils bunt durcheinander würfeln und so Bässe jenseits des Mainstreams entstehen lassen. So zum Beispiel eine „Electric Bass Guitar“ mit sechs Saiten und Vibrato! Was hat es mit dieser schwarzen Schönheit auf sich? ... (Siehe Test BP4/2013, S.56. Jogi Sweers)

Weiterlesen: Test: FENDER Bass VI

Story: Der Fender Precision Bass (Teil 6)

BP4/2013 - Ausgabe 71, Story: Der Fender Precision Bass (Teil 6)
Hallo, liebe Leser! Nach dem einführenden Teil und den Bässen aus dem Jahre 1951 bis 1955, die in den letzten Ausgaben vorgestellt wurden, wenden wir uns nun dem Jahre 1956 zu. ...

Weiterlesen: Story: Der Fender Precision Bass (Teil 6)

BassMuseum Höfner 500/1 Violin Bass 1964


Hallo, liebe Leserinnen und Leser! Eigentlich kennen alle Bassisten dieser Welt den Violin Bass von Höfner. Und selbst Nichtmusiker erkennen den sogenannten „Beatle Bass“. Warum? Das ist ganz einfach: Gäbe es nicht einen der bekanntesten Menschen der Welt mit dem Namen Paul McCartney, dann wäre auch dieser von ihm bevorzugte Bass nicht so bekannt und beliebt. ...

Weiterlesen: BassMuseum Höfner 500/1 Violin Bass 1964

Bass Talk

  • Stanley Clarke:



    • Samstag, 15. Juli 2017
    QUASIMODO Berlin


    • Sonntag, 16. Juli 2017
    Kurfürstenstraße 4,
    32052 Herford

     
  • Jackson Trip - Rüdiger Baldauf
    Mittwoch, 28./29. Juni 2017 | 20:00 im "Alten Pfandhaus in der Kölner Südstadt"




    Mit Marius Goldhammer am Bass.

    Weiterlesen...  

  • Ida Nielsen beim diesjährigen FEEL THE BASS am 15. Oktober in Mannheim.



BS: 52er



Der Mythos von Fender ist ungebrochen! Immer wieder erreichen uns Anfragen, mehr über ältere Fender- Bässe zu berichten. Natürlich kommen wir diesem Wunsch gern nach und präsentieren euch hier ein erlesenes Schmuckstück aus den Anfangstagen des elektrischen Basses. Der E-Bass wurde ja „nur“ deshalb erfunden, weil Gitarristen Kontrabass spielen sollten. Für die Vielzahl der Gitarristen gab es in der Mitte des letzten Jahrhunderts zu wenig Jobs. Dafür gab es einen Mangel an Kontrabassisten. Also baute Leo Fender 1951 den Fender Precision Bass, nachdem er erst im Jahr zuvor seine erste E-Gitarre der staunenden Weltöffentlichkeit vorgestellt hatte.

1952 Precisionbass

Bass Special


An einem Höfner Beatle Bass kann man sich einfach nicht sattsehen! In Ergänzung zum BASS MUSEUM, dass euch einen seltenen Höfner 500/1 aus dem Jahr 1963 zeigt, könnt ihr euch hier von einem Exemplar aus dem Jahr 1965 die Augen massieren lassen. Auf den Bildern kommt die schöne Korpusform mit den typischen Haarrissen besonders gut zur Geltung. Ebenso die großen Pickup-Rahmen und das Hals-Binding, das erstmals ab 1964 eingesetzt wurde. Das Perlmutt-Schlagbrett ist wunderbar nachgedunkelt und passt zum kleinen Elektronik-Fach. Das Finish ist bei diesem alten Exemplar besonders schön und – wie die Beatles, die uns hier in Form kleiner Figuren begegnen – einfach zeitlos!

Höfner Beatle Bass

BS: Yin/Yang

Service:



BASS PROFESSOR proudly presents: DIGITALER NACHBESTELLSERVICE!

Du möchtest die Ausgabe 1/2014 in der DEIN Bass getestet wurde? Du interessierst dich für den Test des GLOCKENKLANG "BLUE SKY"? Du willst unbedingt den Test des MARLEAUX "CONTRA" nachlesen? ...

Wir können Dir helfen! Den kompletten Test – und viele andere mehr – kannst Du jetzt als "PDF" bei www.Testberichte.de ab EUR 0,99 herunterladen.

Um in den Bereich des BASS PROFESSOR zu gelangen, brauchst Du auf der Startseite von www.Testberichte.de nur BASS PROFESSOR einzugeben – und schon bist Du drin! Wir wünschen Dir viel sBass beim Stöbern!

Strings:

5-saiter Bässe

Test:
SR2000, Signature Series, Blue Steel, Blue Steel Nickel Plated, Helix SS, Helix NPS
Obwohl man bei Dean Markley bereits seit 1972 Saiten produziert, zählte das Unternehmen nie zu
den Riesen in der Branche. Dennoch hat Dean Markley gerade für uns Bassisten ein paar bemerkenswerte
Drähte im Angebot.

-> Zum Test

HANDS



Bass Special: HANDS

„100 Bilder sollen es werden“, sagte sich der Fotograf und Musiker Marc Mennigmann im August 2014. „Und präsentieren werde ich die Aufnahmen in Ausstellungen und in einem Buch.“ ...

HANDS

FAQ

  • 1. Teil: Einstellen des Halswinkels +

    Willkommen zur neuen Rubrik zum Thema „Bass Service“. Die Rubrik soll euch bei Einstellarbeiten aller Art am E-Bass helfen. Nach Read More
  • 2. Teil: Halseinstellung +

    In der ersten Folge dieser Reihe (BP 1/2010) haben wir euch Tipps gegeben, wie man den Hals in die ideale Read More
  • 3. Teil: Einstellen der Brücke +

    Willkommen zur dritten Folge unseres Workshops auf dem Weg zum perfekt eingestellten Bass. In der ersten Folge haben wir dir Read More
  • 4. Teil: Saiten aufziehen +

    Früher oder später erwischt es uns alle einmal – es sei denn, man baut ganz im Geiste von St. James Jamerson Read More
  • 5. Teil: Tonabnehmer-Special +

    Wer die Reihe „Mein Bass und ich“ von Anfang an mitverfolgt hat, weiß nun, wie sein Bass mechanisch funktioniert und Read More
  • 6. Teil: Tonabnehmer-Special +

    Neben einer Veränderung der Humbucker-Verschaltung (für die man natürlich mit einem Lötkolben umgehen können sollte), lässt sich an einem Pickup Read More
  • Mein Bass & Ich: Soundfiles +

    Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version Read More
  • 1